Intervallfasten: Die 3-in-1-Beautykur für schöne Haut

Für einen ganzheitlichen gesunden Lebensstil

Intervallfasten ist gefragter denn je – und das zurecht! Schließlich sollen wir mit dem Detox-Programm gesund abnehmen. 

Von Anne-Marie Neumann gibt es in ihrem Buch “Intervallfasten für Anfänger, Berufstätige und Faule” tolle Rezeptinspirationen.

Oder du holst dir direkt die App “Fastic”, die dir beim gesunden Lebensstil hilft. 

Das Intervallfasten ist zum absoluten Trend geworden. Schließlich soll man mithilfe dieser Methode gesund und langfristig abnehmen – doch das Fasten bewirkt noch mehr. Es ist eine 3-in-1-Beautykur für schöne Haut. 

Diese App hilft beim Intervallfasten

Noch nie war das Intervallfasten so gefragt wie jetzt. Immer mehr Menschen wagen das gesunde Detox-Programm, das beim Abnehmen helfen kann. Passend dazu erlebt eine Health-App einen absoluten Boom: “Fastic” hat die Fastentradition digitalisiert und widmet sich dabei ganz konkret um das Intervallfasten. Die Gründer Phillip Wayman und Sebastian Wettcke wollen mit ihrer App Menschen dabei helfen, ein gesünderes Leben zu führen und stellen dabei den ganzheitlichen Ansatz des Heilfastens in den Mittelpunkt.

Das Besondere daran: Einer der beiden Gründer, Sebastian, ist in einem Fastenhotel aufgewachsen. Seine Eltern sind Fastenleiter und führen ein Fastenhotel im Schwarzwald. Sebastian sagt immer, er hat die Fastensuppe mit der Muttermilch aufgesogen. Er hat erlebt, wie gut den Hotelgästen das Fasten tut und wollte diese uralte Tradition und das Wissen darum allen Menschen zugänglich machen. Das heißt: Hinter “Fastic” steckt wirkliche Expertise. Daher ist es den Gründer auch so wichtig aufzuzeigen: Beim Intervallfasten geht es um einen ganzheitlich gesunden Lebensstil. 

 

 

Mehr zum Thema Abnehmen:

  • Produkte zum Abnehmen: So schmelzen deine überschüssigen Pfunde

  • Abnehmen: Über 2.200 User schwören auf diese Slimming Patches

  • Abnehmen: Das ist der beste Sport um Gewicht zu verlieren

 

Die 3-in-1-Beautykur für schöne Haut 

Wie bereits erwähnt, kann man mit dem Intervallfasten nicht nur abnehmen, sondern auch die Zellreinigung in unserem Körper anregen. Der tolle Nebeneffekt: Dadurch wird das Hautbild entscheidend verbessert. 

Fasten wirkt wie ein natürliches Probiotika. Bei regelmäßiger Anwendung sorgt es für eine gesunde Darmflora, welche enorme Auswirkungen auf unser Hautbild hat,

so Sebastian Wettcke. Welche positiven Effekte das Intervallfasten auf deinen Teint hat, schauen wir uns im Folgenden an. 

 

View this post on Instagram

😊 Hier stehen sie – sie können nicht anders! Die Fastic Gründer: Phil und Sebastian!⁠ ⁠ ✨ Phil and Sebastian haben sich auf ihren Abenteuerreisen in Australien kennengelernt, und blieben auch nach ihrer Rückkehr nach Deutschland gute Freunde. Gutes hat bekanntlich Bestand! ⁠ ⁠ Die Leidenschaft zur Gesundheit zeichnet beide aus; Sebastian hat es bereits mit der "Muttermilch aufgenommen": Seine Eltern führen ein Fastenhotel in Deutschland. Phil ist seit er denken kann an einer gesunden Lebensweise und Bewegung interessiert und lebt es aus.⁠ ⁠ 🤩 Gesundheit und Wohlbefinden in die Welt zu tragen und mehr Menschen für gesunde Lebensweise zu faszinieren. Dieses Kind brauchte einen Namen: Fastic erblickte im April 2019 das Licht der Welt! ⁠ ⁠ 📲 Noch nicht teil der #Fasticfamily? Downloadlink findest du in der Profilbeschreibung @fasticapp⁠ ⁠

A post shared by Fastic App Deutschland (@fasticapp) on

 

1. Detox-Kur

Die längeren Essenspausen beim Intervallfasten wirken positiv auf das Hautbild. Auch Akne soll sich dadurch deutlich verbessern. Der Grund dafür ist, dass sich das Fasten positiv auf die Wachstumshormone auswirkt. Steigen diese bei permanenter Nahrungsaufnahme und falscher Ernährung an, entstehen unreine Haut und Pickel. Zusätzlich regt das Fasten dazu an, mehr Flüssigkeit wie Wasser und Tee zu sich zu nehmen. Damit fördern wir die Vitalität der Haut.

2. Anti-Aging

Das Fasten regt die Autophagie an, einen Selbstreinigungsprozess der Zellen. Im Prinzip findet also während der Essenspausen eine Reinigungskur statt. Außerdem sind spezielle Anti-Aging-Enzyme am Werke – die sogenannten Sirtuine. Sie werden auch als Wirkstoff bei Anti-Aging-Cremes eingesetzt. Sirtuine sorgen für die Langlebigkeit der Zellen und helfen bei der Reparatur von Zellschäden.

3. Feel-Good-Effekt

Kurzzeitige Fastenperioden sorgen für gute Stimmung und Konzentration, da wir vermehrt das Wohlfühl-Hormon Serotonin produzieren. Dadurch können wir nicht nur unliebsame Naschattacken vermeiden, sondern die Produktion von Melatonin wird angekurbelt – einem wahren Hautdoktor. Der Radikalfänger soll 50 Mal wirksamer als Vitamin C sein, regenerierend wirken und die Haut vor DNA-Schäden schützen. So bleibt sie gesund und natürlich schön.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel