Masse-Probleme: Chris Hemsworths Thor-Double ist zu schmal

Chris Hemsworth’ (37) Muskeln sorgen für Probleme bei den Dreharbeiten. Keine Frage – der Schauspieler gehört zu den durchtrainiertesten Stars in Hollywood. Seinen steinharten Bizeps und seine Bauchmuskeln präsentiert der Fitnessfan regelmäßig in den Sozialen Medien – und seine Fans vergleichen ihn mittlerweile schon mit dem grünen Actionhelden Hulk. Mit seinem breiten Kreuz stellt der 37-Jährige sein Filmdouble Bobby Holland Hanton buchstäblich in den Schatten!

“Jeder sagt immer: ‘Wow, schau mal, wie breit er ist.’ Und ich denke mir: ‘Toll, jetzt muss ich auch auf seine Größe kommen'”, erinnert sich der Stuntman in der Radioshow “Fitzy \u0026amp; Wippa”. Er habe Chris auch geschrieben und sich dafür bedankt, dass er nun genau wie er an Muskelmasse zulegen müsse. Die Männer drehen in Australien aktuell den neuen Streifen “Thor: Love and Thunder”.

Doch nicht nur in Bobbys Augen könnte Chris beim Training mal einen Gang zurückschalten – auch seinem Filmkollegen Chris Pratt (41) ist nicht entgangen, wie aufgepumpt der Familienvater mittlerweile ist: “Habe grade mit meinem Trainer gesprochen und er sagt, dass du aufhören musst, zu trainieren, weil wir ja schließlich im selben Film sein werden – und er will nicht, dass ich neben dir stehe, wenn du so aussiehst”, witzelte der 41-Jährige unter einem Instagram-Beitrag.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel