Diese Cover schreiben Geschichte

Die Zeitschrift "Sports Illustrated" setzt für ihre jährliche "Swimsuit"-Ausgabe wie 2020 auf dreifache Frauenpower. Ganze drei Cover wird es geben. Und jedes schreibt auf seine eigene Art und Weise Geschichte. Darauf werden Schauspielerin und Model Leyna Bloom, Tennis-Star Naomi Osaka, 23, und Musikerin Megan Thee Stallion, 26, zu sehen sein.

Leyna Bloom: Als erste trans*Frau auf dem Cover

Als trans*ModelLeynaBloom ihr "Sports Illustrated"-Cover zum ersten Mal sieht, könnte sie emotionaler nicht reagieren. Verständlich, Leyna ist die erste trans*Frau die ist in der Geschichte der "Sports Illustrated" auf das Cover geschafft hat. "Dieser Moment heilt hoffentlich viel Schmerz in der Welt. Wir haben ihn uns verdient, wir haben Millionen von Jahren darauf gewartet, als gleichwertige Menschen gesehen zu werden" schreibt das Model unter seinem Instagrampost. Mit dieser Entscheidung setzt die Redaktion der "Sports Illustrated" ein Zeichen der Diversität und Vielfalt, das in der heutigen Zeit wichtiger nicht sein könnte. Bereits im letzten Jahr war Model Valentina Sampaio, 24, als erstestrans*Model in der Zeitschrift zu sehen.

https://www.instagram.com/p/CRgk3DoLD9U/

Naomi Osaka: Erste Schwarze Athletin

Ein ebenfalls historischer Moment: Tennisspielerin Naomi Osaka begeistert die Leser der Ausgabe mit ihren haitianischen und japanischen Wurzeln als erste Schwarze Athletin auf dem Cover. Und auch ihr Cover bekommt zahlreichen Zuspruch. Poetin und Star der Amtseinführung von Joe Biden, Amanda Gorman, 23, kommentiert "Yaaas Queen!" und feiert die Tennisspielerin.

https://www.instagram.com/p/CRhFvSNpXNR/

Megan Thee Stallion: Erste Rapperin

Und auch das Cover von Megan Thee Stallion ist eine echte Premiere. Als erste Rapperin in der Geschichte des Magazins ist die "Savage"-Interpretin auf dem Cover zu sehen. Auch für die 29-Jährige ist dies ein emotionaler Moment. "Ich möchte all den starken Frauen danken, die mich inspiriert haben und mir beigebracht haben, meinen Körper so zu lieben, wie er ist" schreibt sie bei Instagram.

https://www.instagram.com/p/CRgk8hJLeW5/

Jede auf ihre Art einzigartig

"Wenn unsere drei Cover-Models eines gemeinsam haben, dann ist es, dass sie nichts gemeinsam haben", sagt MJ Day, Chefredakteurin der "Sports Illustrated Swimsuit". Sie alle hätten einen anderen Hintergrund und verschiedene Leidenschaften. Jede sei eine Erinnerung daran, dass es Schönheit in den verschiedensten Formen gebe.

Dass die Zeitschrift mehreren Models ein eigenes Cover spendiert, ist nicht neu. Im vergangenen Jahr waren Kate Bock, 33, Jasmine Sanders, 30, und Olivia Culpo, 29, zusammen und einzeln abgelichtet worden. 2014, zum 50. Jubiläum der "Sports Illustrated Swimsuit", posierten Chrissy Teigen, 35, Nina Agdal, 29, und Lily Aldridge, 35, gemeinsam in glasklarem Wasser.




Vielfalt feiern Diese Momente veränderten die Welt

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel