24. Todestag von Prinzessin Diana: Neue Details zum Unfallwagen

Die schönsten Bilder der „Königin der Herzen“

Sie wurde viel zu früh aus dem Leben gerissen! Prinzessin Diana († 36) kam genau heute (31. August) vor 24 Jahren bei einem tragischen Autounfall ums Leben. Im Video zeigen wir nochmal die schönsten Bilder der „Königin der Herzen“.

Klinikpersonal versuchte, Diana zu retten

Es war der 31. August 1997. Prinzessin Diana und ihr Liebhaber Dodi Al-Fayed († 42) verließen das Hotel „Ritz“ in Paris mit einer Limousine. In eine S-Klasse von Mercedes. Auf ihrer Fahrt wurden sie von Paparazzi verfolgt. In einem Tunnel kam es schließlich zum tödlichen Unfall.

Eine neue Doku enthüllt nun: Hätte der Unfall verhindert werden können? Das Auto, in dem Diana saß, war nämlich nicht in einem akkuraten Zustand. Es handelte sich um einen Gebrauchtwagen, der bereits zuvor schonmal einen Totalschaden hatte. Der PKW hätte demnach aus dem Verkehr gezogen werden müssen. „Der Wagen war unzuverlässig“, so ein damaliger Fahrer der Limousine in der Doku. „Mit ihm fuhren wir ungern schnell. Doch immer hieß es aus der Werkstatt: Alles in Ordnung, keine Sorge.“

Die letzten Stunden der Prinzessin: Arzt Frederic Mailliez ist zufällig ebenfalls im Tunnel, als es zu dem fatalen Crash kommt. Er ist es, der die Prinzessin noch bei Bewusstsein im Auto vorfindet. Zu diesem Zeitpunkt kommt für ihre Begleiter Dodi Al-Fayed und den Fahrer des Wagens bereits jede Hilfe zu spät. In bangen Stunden versuchten Ersthelfer und Klinikpersonal, Dianas Leben zu retten – doch ohne Erfolg.

Diana-Statue zum 60. Geburtstag

Am 1. Juli wäre Diana 60 Jahre alt geworden. Ihr zu Ehren enthüllten die – laut Adelsexperten – immer noch zerstrittenen Brüder Prinz William (39) und Prinz Harry (36) eine Statue. Darauf zu sehen: Diana mit drei Kindern. (rsc)

Lese-Tipp: Das hat es mit den drei Kindern in der Diana-Statue auf sich.



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel