Dennis Schick hat sich die Bauchdecke straffen lassen

Dennis Schick meldet sich nach Beauty-OP zu Wort

Neuer Körper, neues Lebensgefühl: Dennis Schick (32) hat seine mühsame “Körpertransformation” abgeschlossen. Nachdem der “Traumfrau gesucht”-Kult-Kandidat 80 Kilo abgespeckt hat, wurden ihm nun überschüssige Hautlappen entfernt. Warum die Beauty-OP so wichtig für den 32-Jährigen war, verrät er im Gespräch mit RTL.

Fettabsaugung, Body Lifting – das volle Programm

In der Werder Klinik in der Nähe von Bremen hat sich Dennis einigen Eingriffen unterzogen. Neben der Bauchdeckenstraffung wurde ein Body Lift am unteren Rücken und eine Fettabsaugung durchgeführt. Dieses Fett wurde dann im Bereich des Brustmuskels genutzt, um zur Formung der Brustkontur beizutragen. “Insgesamt wurden ca. 2,2 kg Gewebe entfernt und 2 Liter reines Fett abgesaugt”, erklärt Dennis im Gespräch mit RTL. Die Entscheidung zu der Schönheits-OP habe aber nicht nur ästhetische Gründe gehabt.

Die Suche nach der Traumfrau geht weiter

“Die OP war für mich sehr wichtig, da ich nach der Gewichtsabnahme von 80 Kilo aussah wie ein Sack Muscheln! Und ich hatte daher Überwindung, mit Frauen intim zu werden. Nun sehe ich hoffentlich aus wie die kölsche Antwort auf Markus Schenkenberg und finde nun meine Traumfrau, damit ich endlich meine Familie gründen kann”, erklärt er schmunzelnd. Zuletzt wurde gemunkelt, dass der Kölner mit Bachelor-Kandidatin Stefanie Desiree angebandelt haben soll.

Dennis muss 6 Wochen auf Sex verzichten

Der Eingriff sei für den Reality-TV-Star keine Beauty-OP sondern “der Abschluss der Bodytransformation zum Start eines neuen, gesunden Lebens” gewesen. Dennis blickt optimistisch in seine Zukunft und will an seinem veränderten Lebensstil festhalten. Lediglich eine Herausforderung steht dem TV-Darsteller jetzt noch bevor: “Es liegen jetzt erstmal sechs harte Wochen vor mir, denn ich darf trotz größter Bettelei bei meinen Ärzten keinen Sex haben!” Aber wie sagt man so schön: Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude!


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel