DIY-Möbel aus dem Baumarkt selbst bauen: Wie einfach ist das? Wir machen den Test

Möbel selbst bauen statt nur aufbauen? Das ist möglich!

Das Paar Sylvia und Falko Linke testet für uns verschiedene Möbel aus drei unterschiedlichen Baumärkten zum Selberbauen. Wir wollen wissen: Wie muss man dabei vorgehen und schafft man es wirklich als Laie, das Mobiliar selbstständig zu bauen? Und das Wichtigste: Welches Möbelstück überzeugt am Ende in Sachen Aufbau, Qualität und Optik?

Handwerksprofi und Tischler Matthias Engelhardt begleitet den Test und bewertet die Produkte.

Welcher Baumarkt kann bei Service und Qualität punkten?

Viele Baumärkte bieten mittlerweile ein großes Do-it-yourself-Angebot an und stellen Schritt-für-Schritt-Anleitungen bereit, damit die Kunden sich ihre Möbel selbst zusammenstellen können.

Sylvia und Falko Linke haben sich für folgende Möbel entschieden, die sie testen wollen: Aufgebaut wird zunächst ein Bett aus Massivholz von OBI für rund 400 Euro, ein Esstisch von Bauhaus für 146 Euro sowie eine Palettencouch von Hornbach für 175 Euro. Jedes Möbelstück wird dabei von dem Paar komplett selbst zusammengebaut. Besonders bei dem Bett ist Falko, der gerne und häufig handwerkliches Geschick beweist, skeptisch. Ist das DIY-Bett wirklich stabil?

Welcher Baumarkt mit Service, Qualität und Co. punkten kann, welches Möbelstück den Linkes sowie dem Experten Matthias Engelhardt am besten gefällt und ob man mit den selbst gebauten Möbeln sogar Geld sparen kann, sehen Sie im Video.

Das Ergebnis ist in jedem Fall überraschend!

Lese-Tipp: So sehen alte Möbel wie neu aus

VDÜ





Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel