Dramatische AWZ-Rückkehr: Maximilian von Altenburg taucht wieder in Essen auf

Der "Ölprinz" ist zurück und hütet ein gefährliches Geheimnis

Pünktlich zum großen “Alles was zählt”-Jubiläum taucht plötzlich wieder Maximilian von Altenburg (Francisco Medina) gemeinsam mit seiner Frau Nathalie (Amrei Haardt) in Essen auf. Und das, obwohl Maximilian offiziell eigentlich als tot gilt. Damals floh Maximilian aus dem Gefängnis, um sich in Südamerika ein neues Leben aufzubauen, ohne in der ständigen Angst vor der Polizei zu leben. Mit im Gepäck: Smaragde im Millionenwert. Jetzt kehren Maximilian und Nathalie nach Essen zurück. Doch das wohlgehütete Geheimnis bringt die Steinkamps in die Bredouille. Was Schauspieler Francisco Medina zu seiner spektakulären Rückkehr sagt und auf was sich die Zuschauer so freuen können, das erfahren Sie im Video.

Was wird beim großen AWZ-Jubiläum passieren?

Nachdem Justus Albrecht (Matthias Brüggenolte) sich bei Gangsterboss Frank Giese (Erol Sander) Geld geliehen hat, um die angeblich veruntreuten Millionen vom Firmenkonto der Steinkamps zu ersetzen, scheitert die Geldübergabe: Im Koffer ist Falschgeld! Justus ist in Bedrängnis: Er droht den Steinkamps, den vorgetäuschten Tod von Maximilian auffliegen zu lassen, sollten sie ihm nicht die Smaragde überlassen, um sich vom Gangsterclan freizukaufen. Maximilian und Nathalie kehren zurück, um ihrer Familie zu helfen. Doch geht das auch gut aus?

Darum kehrt Francisco Medina immer wieder zu AWZ zurück

Schon seit 2009 steht Francisco Medina für die “Alles was zählt”-Produktion vor der Kamera. Und nicht zum ersten Mal steigt er aus der Serie aus. Immer mal wieder verschwindet seine Rolle Maximilian aus Essen, damit sich Francisco um seinen zweiten Job als Mental-Coach kümmern kann. Dabei kann er Menschen sogar helfen, einem Mörder zu verzeihen.

RTL.de empfiehlt

Mehr AWZ-Video-Highlights gibt es hier:



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel