Erfolgsrezept „made in Vorarlberg“ ist rund um den Globus gefragt

Ohne Export würde dieWirtschaftsbilanz Vorarlbergs deutlich anders ausschauen. Innovation, Qualitätund fundiertes Fachwissen sind die wichtigen Voraussetzungen, dass Vorarlbergin der Erfolgsspur bleibt.

Vorarlberg ist ein Exportland! Die Grundlage für seinenWohlstand erarbeitet unser Bundesland  zugroßen Teilen auf den internationalen Märkten, in denen die innovativen undhochqualitativen Produkte und Dienstleistungen „made in Vorarlberg“ starknachgefragt werden. Sechs von zehn Euro unseres Bruttoinlandsprodukts werden imAußenhandel generiert und jeder zweite Arbeitsplatz hängt direkt oder indirektvom Export ab. Eine besondere Rolle spielt dabei die Europäische Union, dennseit dem Beitritt 1995 hat sich das Exportvolumen Vorarlbergs von 2,5 auf über10 Milliarden Euro mehr als vervierfacht.

Exportbundesland Nr. 1

Trotz Corona konnte auch 2020 die „10 Mrd. Euro“-Grenze, dieerstmals 2017 überschritten wurde, bei den Exporten, „geknackt“ werden – dasvierte Jahr in Folge! So weisen vorläufige Daten der Statistik Austria für dasJahr 2020 ein Exportvolumen von rund 10,14 Mrd. Euro für Vorarlberg aus, nach10,69 Mrd. Euro im Jahr davor. Nach Tirol verzeichnet Vorarlberg damit auch denzweitgeringsten Rückgang aller Bundesländer und mit einemPro-Kopf-Exportvolumen von 26.086 Euro (Österreich-Schnitt 15.889 Euro) liegtdie heimische Wirtschaft nach wie vor mit großem Abstand auf Platz eins.Vorarlberger Produkte blieben damit auch in schwierigen Zeiten an denWeltmärkten gefragt. Mit Blick auf den Lockdown ab Mitte März 2020 und dasArbeiten unter ­erschwerten Bedingungen mit Abstandsregeln, Masken und vielenanderen Auflagen beeindrucken diese Zahlen umso mehr. Sie sind Ausdruck einer herausragendenKraftanstrengung unserer Unternehmen, der vielen tüchtigen Mitarbeitendenebenso wie den engagierten Unternehmerpersönlichkeiten. 2021 ist wieder miteinem deutlichen Anstieg der Export­tätigkeit zu rechnen. Ein bedeutenderErfolgsfaktor für die Exportfähigkeit einer ­Region ist dieVerkehrsinfrastruktur, die den reibungslosen Ablauf der Lieferketten und denweltweiten Export der Waren gewährleistet. Basis dafür sind umsichtigenEntscheidungen der Vergangenheit, zukunftsfähigen Investitionen der ­Gegenwartsowie Strategien für die Zukunft. Gemeinsam mit Vertretern dertransportierenden und verladenden Wirtschaft erarbeitet das Land ein Konzeptzur Optimierung des Güterverkehrs, um auch künftig den Warentransport rasch,effizient und klimaschonend abzuwickeln und die für Vorarlberg wichtigenExportmärkte bestmöglich bedienen zu können.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel