Ex-GNTM-Star Yvonne Schröder: Ärzte stoßen auf Zysten im Kopf ihres ungeborenen Babys

Yvonne Schröder: Diagnose trübt die Freude über das Babyglück

Model Yvonne Schröder (33) und ihr Ehemann, Fußballer Tim Kister (34), werden 2021 zum dritten Mal Eltern. Eigentlich sollte diese Nachricht nichts als pures Glück auslösen. Doch eine besorgniserregende Diagnose trübt die Vorfreude auf den Nachwuchs jetzt: Bei dem ungeborenen Baby wurden Zysten im Kopf festgestellt. Wie der Ex-GNTM-Star mit dieser Nachricht umgeht, zeigen wir im Video.

„Das rattert natürlich in meinem Kopf immer noch"

Yvonne Schröder macht sich aktuell viele Gedanken. Nicht nur die Corona-Pandemie belastet die Zweifach-Mama extrem, auch ihre dritte Schwangerschaft gibt Anlass zur Sorge. “Ich hab euch ja von den Zysten erzählt, die bei unserem Baby festgestellt wurden – und seitdem hatte ich ja natürlich keinen Frauenarzttermin mehr und das rattert natürlich in meinem Kopf immer noch, auch wenn der Arzt sagt: ‘Ich brauche mir da keine Gedanken zu machen. Die gehen wieder weg'”, berichtet Yvonne in ihrer Insta-Story. Trotzdem grübele sie viel, man könne sich wegen des Lockdowns ja auch nicht so einfach von der Situation ablenken.

Yvonne hatte gehofft, dass 2021 mehr Glück bringen würde. Denn das vergangene Jahr war für die Familie nicht einfach. Ihr Ehemann Tim Kister hatte sich Ende Oktober mit Corona infiziert und musste 14 Tage isoliert von Frau und Kindern verbringen. Kurze Zeit später musste die 33-Jährige von ihrer geliebten Oma Abschied nehmen, die mit 92 Jahren starb.

Instagram

GNTM

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel