Formel 1: Mick Schumacher verbringt entspannte Tage Zuhause

Nach dem F1-Debüt Akkus aufladen

Bei Mick Schumacher heißt es gerade: Nach dem vielversprechenden F1-Debüt in Bahrain die Akkus aufladen und mental auf das nächste Formel-1-Rennen vorbereiten. Und wo kann man das nach dem ganzen Trubel am besten? Na klar – Zuhause.

Hier kann Mick abschalten und sich auf das nächste Rennen vorbereiten

Mick hat eine große Liebe neben dem Rennfahren, und das ist nicht eine Freundin oder ein anderes Hobby – nein, es ist sein Hund. Ein Australian Shepard. Und auch beim Namen merkt man mal wieder, Mick Schumacher ist so herrlich normal. Bei “Angie” kann Mick das Tempo herausnehmen, sich entspannen und einfach mal abschalten.

Bei Instagram teilte der Formel-1-Rookie ein paar Schnappschüsse vor einer traumhaften Kulisse. Vermutlich war er mit “Angie” am Genfer See spazieren, schließlich lebt die Familie Schumacher auch dort.

Mick gibt auf Instagram nur selten Einblicke in sein privat Leben

Die Schumi-Saga geht weiter

Ohne Talent – so viel ist sicher – schafft man es nicht in die Formel 1. Bei seinem Debüt letzten Sonntag hatte sich Mick im unterlegenen Haas wacker geschlagen. Der 22-Jährige sah beim Großen Preis von Bahrain die Zielflagge und zeigte eine gute Leistung. Am Ende reichte es zwar nur für Platz 16, aber Mick und sein Team waren sehr zufrieden, wie er in einem Interview nach dem Rennen sagte: “Es war sehr kurz, ich bin aber trotzdem ganz happy mit dem Resultat. Wir wussten, dass nicht viel nach vorne geht, wir waren aber nahe an unserem Target dran” – und das ist doch die Hauptsache.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel