Hape Kerkeling: „Manchmal bin ich uncharmant wie ein Flusspferdbulle“

Hape Kerkeling spielt einen echten Teufel

In seinem neuen Film “Der Boandlkramer und die ewige Liebe” ist Entertainer Hape Kerkeling (56) als dandyhafter, verführerischer Teufel zu sehen – bei manchen Charaktereigenschaften erkennt er Parallelen, verrät er im “Gala”-Interview.

Kerkeling: „Ich bin manchmal dumm wie ein Eierkarton und uncharmant wie ein Flusspferdbulle“

“Auch ich kann wählerisch, pikiert und manchmal augenzwinkernd überkandidelt sein”, weiß Hape. “Ich bin ehrlich gesagt manchmal dumm wie ein Eierkarton und uncharmant wie ein Flusspferdbulle. Alles steckt vermutlich in jedem von uns. Aber gegen Cleverness und verführerischen Charme habe ich nichts einzuwenden.”

Auch er selbst sei “vielleicht schon mal auf ein teuflisches Angebot eingegangen, ohne es gemerkt zu haben. Wäre ja möglich. Ich esse und reise gerne. Insofern gäbe es einige Möglichkeiten, mich über den Tisch zu ziehen.”

Das ganze Interview mit Hape Kerkeling können Sie im Gala-Heft 18/2021 lesen (ab 29. April im Handel).

Hapes TV-Comeback bei RTL

Für Kerkeling ist die schwarze Komödie, die ab 14. Mai bei Amazon Prime zum Streamen bereit steht, der erste Film seit seinem Rückzug aus dem Showbusiness vor sechs Jahren. Die Titelrolle im Werk von Kultregisseur Joseph Vilsmaier spielt Bully Herbig.

Auch RTL feiert mit Hape Kerkeling ein TV-Comeback! Kerkeling wird ab Herbst 2021 nicht nur als Schauspieler vor der Kamera stehen, sondern auch für weitere Unterhaltungsformate mit RTL und TVNOW zusammenarbeiten. “Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit RTL, TVNOW und VOX. Wir haben da ein paar richtig schöne Ideen auf der Pfanne”, hatte Hape Anfang April verkündet.

Bislang sind eine Serie mit Hape Kerkeling in der Hauptrolle sowie zwei weitere Unterhaltungsformate für TVNOW und die Sender RTL sowie VOX geplant. Die Produktion der Serie startet noch in diesem Jahr, die Ausstrahlungen sind für 2022 geplant.

Hape Kerkeling auf TVNOW

Für Hape Kerkeling ist die RTL-Welt auch kein Neuland. Als Moderator für “Die 70er Show” erhielt er 2003 sogar den “Deutschen Fernsehpreis”. Zusammen mit Nazan Eckes moderierte er die ersten beiden Staffeln von “Let´s Dance” (die 14. Staffel läuft derzeit im TV und auf TVNOW).

Auch Hapes Film “Horst Schlemmer – Isch kandidiere” können Sie auf TVNOW ansehen.





Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel