Let's Dance 2021: Publikum fehlt! Wie Promis & Profis sich deshalb anfeuern

Bei „Let's Dance“ bleiben die Zuschauerplätze weiterhin leer

Leere Ränge statt jubelnder Fans. Aufgrund der Corona-Pandemie muss “Let’s Dance” auch in diesem Jahr wieder ohne Publikum stattfinden. Für die Kandidaten und Profitänzer ist das nicht immer leicht, schließlich sorgen die Fans im Studio eigentlich für die Extra-Portion Adrenalin und Ansporn. Die diesjährigen Promis bei “Let’s Dance” kennen es aber gar nicht anders. Ganz im Gegensatz zu den Profitänzern, die den großen Unterschied deutlich merken. Warum Christian Polanc (42) großen Respekt vor den Promis hat, erklärt er im Video.

Lola Weippert: „Ich bin samstags immer heiser“

Das Publikum fehlt zwar, ruhig ist es allerdings nicht, wenn Tänzer und Promis ihre hart trainierte Performance abliefern. Und das liegt an den “Let’s Dance”-Kandidaten und Profitänzern, die auf den Rängen Platz nehmen und ihre Konkurrenz auf dem Parkett so laut es geht anfeuern. “Es wird sich hier unterstützt und füreinander durchgepowert und angespornt, bis die Stimme weg ist”, schwärmt Lola Weippert im Interview. Und das macht sich dann auch einen Tag später bemerkbar: “Ich bin samstags immer heiser, weil freitags wird hier einfach nur durchgeschrien.”

Joachim Llambi bedankte sich genau dafür in Show 4 bei den “Let’s Dance”-Tanzpaaren. Denn sie sorgen zusätzlich zum Applaus vom Tonband für eine ganz besondere Stimmung.

„Let's Dance“-Highlights hier in der Playlist


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel