Lou Bega: „Keine meiner Tänzerinnen war vor Fürst Albert sicher“

Comeback des Jahres

Achtung, Ohrwurm-Gefahr! Lou Bega (46) ist zurück und natürlich hat man da sofort “Mambo No. 5” im Kopf. Der Sänger reiste damals mit seinem Hit um die ganze Welt – nur in einem Land kennt man ihn nicht. Welches das ist und wie es dazu kam, dass er auf einer Party mit Fürst Albert von Monaco (63) über hübsche Frauen redete, verrät er im Video.

Fette Fete mit dem Fürsten

Acht Jahre lang mussten wir auf Lou Bega verzichten. Nun ist er zurück. Optisch hat er sich kaum verändert. Privat ist er allerdings ein wenig ruhiger geworden. Damals feierte er ausufernde Partys – unter anderem auf einer Yacht mit Fürst Albert. “Er war damals noch Single. […] Und meine Tänzerinnen waren nicht sicher vor ihm. Damals war das so! Mittlerweile ist er ja vollkommen solide…”, verrät er im Gespräch beim RTL-Morgenmagazin “Guten Morgen Deutschland”.

Das neue Leben von Lou Bega

Mittlerweile hat David Lubega Balemezi, wie der Sänger mit bürgerlichem Namen heißt, eine Familie gegründet. Trotzdem träumt er noch häufig von seinen wilden Zeiten und hat passend dazu ein neues Album mit dem Titel “90s Cruiser” auf den Markt gebracht. Zwischenzeitlich hing er den Job als Sänger an den Nagel und reiste um den Globus, um den Menschen die Religion näher zu bringen. Damit ist jetzt Schluss – denn jetzt gibt’s wieder Musik von Lou Bega! (rsc)



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel