Miley Cyrus: Logik vor Emotionen

Emotionen spielen bei Miley Cyrus eine eher untergeordnete Rolle.

Gegenüber Zane Lowe bei „Apple Music“ erklärte die Sängerin, dass sie sich bei Herzschmerz deswegen lieber auf ihre logische Seite verlässt. Wörtlich meinte die 27-Jährige: „Ich bin eine sehr logisch denkende Person. Und ich versuche, mich nicht in den Emotionen zu verlieren, denn unsere Emotionen lügen uns an. Unsere Emotionen lassen uns manchmal glauben, dass jeder Gedanke, den wir denken, real ist. (…) Deswegen bin ich besessen mit Listen. Da kannst du all meine Kollaborateure fragen. Das mache ich auch so, wenn ich einen Song schreibe. Ich muss alles aufschreiben. Ich bin eine visuelle Denkerin. Ich muss es sehen. (…) Wenn ich also Herzschmerz erleide, dann schaue ich mir an, was die Person zu meinem Leben beiträgt und was sie meinem Leben entzieht. Ich schreibe das auf jeder Seite auf und dann vergebe ich Punkte bis zehn. (…) Dann kann ich anhand dieser Zahlen eine logische Entscheidung treffen und nicht anhand von Gedanken, denn unser Gehirn macht manchmal total sein eigenes Ding.“

Ob das Miley Cyrus auch so bei der Trennung von Cody Simpson gemacht hat? Die Freundschaft mit ihm will die Sängerin jedenfalls weiterhin erhalten.

Foto: (c) David Gabber / PR Photos

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel