Nach einigen Rückfällen: Menowin Fröhlich begibt sich in den Entzug

Menowin Fröhlich erinnert sich an alte Zeiten

Eigentlich will Menowin Fröhlich (33) von seiner Sucht nach Drogen und Alkohol ablassen. Doch einfach ist der Weg für den DSDS-Zweiten von 2010 nicht. Sein Ziel: Er will seinen “Suchtdämon” hinter sich lassen und eine Therapie beginnen. Seine Reise zeigt der Sänger in der TVNOW-Doku “Menowin – Mein Dämon und ich”. Zwar ist sein Wille stark, doch die Sucht manchmal stärker. In Folge 39 holt ein Rückfall ihn ein, er hat wieder zur Flasche gegriffen. Doch Menowin weiß: Das ist seine letzte Chance. Und deswegen versucht er alles, seinen Entzug doch noch durchziehen zu können.

„Ich kann so nicht mehr weiter machen“

Der Abend, bevor sein Entzug hätte starten sollen, gerät aus den Fugen. “Ich habe Alkohol getrunken und gefeiert, eine Art Abschied. Ich habe einfach die Kontrolle darüber verloren”, erklärt Menowin vor der Kamera. Seine Frau Senay (29) bekommt von seinem Abschiedabend einen Abend vor seinem Entzug nichts mit. Sie bringt die Kinder ins Bett, schläft bei ihnen ein. Als sie aufwacht, um ins Bett zu gehen, ist Menowin nicht da – sie denkt sich ihren Teil.

Ein weiter Rückschlag für die Familie. “Ich bin verzweifelt und auch total enttäuscht. Das Schlimmste ist, dass ich der Wahrheit ins Auge sehen muss. Ich muss so schnell wie möglich so ein Ding antreten. Ich kann so nicht mehr weiter machen”, weiß Menowin selber. Das Problem: Da sein Urintest nicht drogenfrei sein wird, steht der Entzug auf der Kippe. Und das, obwohl seine Familie, vor allem Ehefrau Senay, hinter ihm stehen.

Und genau deshalb reißt sich der 33-Jährige zusammen. Menowin lässt sich einweisen und beginnt endlich den Entzug. Er hat seine Ernährung umgestellt, macht jetzt Sport und versucht sich von den Gedanken an die Drogen abzulenken. Der Sänger leidet unter Heimweh und vermisst seine Familie.

„Menowin – Mein Dämon und ich“ auf TVNOW

Wird Menowin durchhalten oder bricht er den Entzug ab? Ob Menowin den Kampf gegen seine dunkle Vergangenheit gewinnen kann, zeigt TVNOW ab sofort immer montags bis freitags in der Real-Life-Doku “Menowin – Mein Dämon und ich”.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel