Neue Führung

Seit Mai 2021 ist Hannes WölflGeschäftsführer des Verbundes Porsche Bregenz und Dornbirn.

Hannes Wölfl will diePosition als führender Anbieter weiter ausbauen. Kund(inn)­enservice undKund(inn)­enzufriedenheit stellt er dabei an oberste Stelle. Firmen- wiePrivatkunden- und -kundinnen werden bei Porsche im ganzen Prozess betreut unddies sowohl im Neu- wie im Gebrauchtwagenbereich.  Speziell bei der Marke VW Nutzfahrzeuge kannder Betrieb mit Neuheiten auftrumpfen. Der neue Caddy ist dieses Frühjahr neuauf den Markt gekommen. Aktuell startet die Markteinführung des neuen VWMultivan.

Digitalisierung

Das digitale Buchungssys­tem erleichtert dasHandling von Wunschwerkstattterminen: Einfach auf der Homepage einsteigen, denButton Werkstatttermin buchen anklicken, einloggen und zum vereinbarten Termindas Auto vorbeibringen.

E-Mobilität

Neben der klassischenPalette an Volkswagen, Volkswagen-Nutzfahrzeugen, Audi, SEAT, ŠKODA und Porschezeigt sich das Unternehmen als Topanbieter im E-Fahrzeugbereich bei dem man ausdem Vollen schöpfen kann: Von den VW-Elektromodellen sind der ID.3, ID.4 undder All­radler ID.4 GTX lieferbar. Dazu kommen vollelek­trische SUV von Audiwie der e-tron oder der Q4 e-tron. Auch der Cupra Born, der Skoda ENYAQ, derPorsche Taycan oder bei den Nutzfahrzeugen der e-Crafter weisen den Weg in dieZukunft der Mobilität. Auch diverse Hybridmodelle werden in allen Markenangeboten.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel