Nicht rein lassen! Falscher Handwerker schlägt in Ahrensburg zu

Durch miese Masche Zutritt zur Wohnung verschafft

Am Dienstagmittag klingelt es plötzlich an der Tür der Ahrensburgerin. Eigentlich hatte sie keinen Handwerker erwartet, doch der etwa 50-Jährige in blauer Arbeitshose klingt so überzeugend, dass die 72-Jährige ihn in ihre Wohnung lässt.

Dieb lenkt die Bewohnerin geschickt ab

Er müsse die Wasserleitung in der Wohnung überprüfen, da es ein Problem mit dem Wasserdruck im Haus gebe. Arglos lässt die Seniorin den angeblichen Handwerker hinein. Im Badezimmer lenkt er sie ab und gibt an, sich mit einem Kollegen kurz außerhalb ihrer Wohnung unterhalten zu müssen.Danach kommt er wieder und lenkt die Dame wieder ab.

Vermutlich gibt es einen Komplizen

Später stellt die 72-Jährige fest, dass ihr Bargeld und Schmuck fehlt. Dazu ist auch noch die Telefonleitung zerschnitten. Die Schadensumme beträgt mehr als 1000 Euro. Die Polizei schließt nicht aus, dass der Handwerker eine weitere Person in die Wohnung gelassen hat. Die Seniorin beschreit den Mann wird wie folgt:

  • ca. 50 Jahre alt
  • fließend Deutsch sprechend
  • dunkler Pullover
  • blaue Arbeitshose
  • blauer Mund-Nasen-Schutzmaske
  • sehr groß und dick

Polizei bittet um Mithilfe

Die Kriminalpolizei Ahrensburg hat die Ermittlungen übernommen. Wer verdächtige Fahrzeuge oder Personen zum Tatzeitpunkt im Bereich der Bahnhofsstraße in Ahrensburg beobachtet hat oderHinweise auf den oder die Täter geben kann, soll sich bei der Polizei Ahrensburg unter der Telefonnummer: 04102/809-0 melden.





Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel