PJ Harvey veröffentlicht Re-Issue und Demos von „Let England Shake”

Mit “Let England Shake – Demos” und dem Re-Issue des Albums setzt PJ Harvey ihr einzigartiges Archivprojekt weiter fort.Die Sängerin, Songwriterin und Musikerin hatte mit “Let England Shake”im Jahre 2011 Tod und Verzweiflung, gebrochenen Patriotismus, Leid und Leidenschaft thematisiert. PJ Harveys Meisterwerk zeichnet ein ganz eigenes Panorama von England im immerwährenden Krieg.

Das Album enthält die Singles „The Words That Maketh Murder“ und „The Glorious Land“ und war das zweite Album der Künstlerin, welches den britischen Mercury Music Prize gewann.

„Let England Shake (Demos)“ enthält eine Sammlung unveröffentlichter Demos von Stücken, die für das achte PJ Harvey-Studioalbum „Let England Shake“ geschrieben wurden, darunter Demos von „The Words That Maketh Murder“, „The Glorious Land“ und „The Last Living Rose“.

PJ Harvey hat mit der Re-Issue und Demos-Reihe ihrer legendären Alben im vergangenen Jahr ein außergewöhnliches Archiv-Projekt gestartet. Zum Auftakt erschien ihr Debüt und die “Dry- Demos”. Nicht nur der 90er Jahre Nostalgie ist es geschuldet, dass PJ Harvey wieder in den Fokus des Publikums rückt, sondern vor allem ihrer Ausnahmestellung als Künstlerin, die sich weder in Schubladen stecken ließ, noch Normen und Erwartungen erfüllen wollte. PJ Harvey ist eine Musikerin, die den Weg für viele weibliche Künstlerinnen geebnet – und dabei verdammt gut Musik veröffentlicht hat.

Foto: (c) Christie Goodwin

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel