Rezepte für Rosenkohl & Weißkohl: Zwei leckere Kohl-Gerichte, die sogar Kindern schmecken!

Kohl ist gesund, gut für die Umwelt – und, ja, auch lecker!

Es gibt viele gute Gründe, jetzt wieder öfter mit Kohl zu kochen. Das Herbstgemüse hat in Deutschland nämlich gerade Saison! Durch die kurzen Transportwege kommt es bei uns frisch auf den Tisch – und als Verbraucher schonen wir dabei ganz nebenbei die Umwelt. Außerdem ist Kohl wunderbar gesund und versorgt uns mit wichtigen Vitaminen und Nährstoffen, die wir gerade in der kalten Jahreszeit benötigen, um unsere Abwehrkräfte zu stärken. Grünkohl beispielsweise hat einen sehr hohen Vitamin-C-Gehalt, enthält krebsvorbeugende Bitterstoffe sowie Flavonoide, die gut für das Herz-Kreislauf-System sind.

Das große Problem mit Rosenkohl, Wirsing und Co.: Vor allem bei Kindern sind die bitteren Gemüsesorten nicht gerade beliebt. Doch der bittere Geschmack kann mit der richtigen Zubereitung vollkommen verschwinden – und zwar ohne dass Sie den Kohl gleich in ungesunden Soßen ertränken müssen. Im Video stellt Profi-Koch David Lerosier zwei leckere Kohlgerichte vor, die garantiert Groß UND Klein schmecken!

Und hier finden Sie die dazugehörigen Rezepte zum Nachkochen:

#1 Rosenkohl Bolognese (Menge für 4 Personen)

Zutaten:

  • 500g Rosenkohl
  • 2 Knoblauch-Zehen
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Karotten
  • 2 Sellerie-Stauden
  • 400g-Dose stückige Tomaten
  • 400g passierte Tomaten
  • 400g Penne oder Spagetti
  • 1l Gemüsebrühe
  • etwas Olivenöl
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung:

Rosenkohl klein schneiden und goldbraun anbraten. Das restliche Gemüse ebenfalls in kleine Stücke schneiden und in der Pfanne braten. Das Ganze mit Gemüsebrühe ablöschen. Stückige und passierte Tomaten hinzufügen und etwa eine Stunde bei geringer Hitze köcheln lassen (je länger, desto intensiver). Vor dem Servieren Nudeln kochen und die Bolognese mit Salz und Pfeffer würzen.

#2 Käse-Weißkohl-Suppe mit Hackbällchen

Zutaten:

  • 1/2 Weißkohl
  • 500g Hackfleisch gemischt
  • 1 Stange Lauch
  • 300g Schmelzkäse
  • 150g Crème fraîche
  • 1l Gemüsebrühe
  • etwas Olivenöl
  • Muskat, Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Zubereitung:

Den Weißkohl in mundgerechte Streifen schneiden und in einen Topf mit Olivenöl und Gemüsebrühe geben. Der Kohl wird nicht angebraten! Lauch hinzufügen und 5 bis 10 Minuten köcheln lassen, sodass der Kohl etwas weicher wird. Aus Hackfleisch kleine Bällchen formen und in die Brühe geben. Gut verteilen, so dass sie gar werden. Das Ganze nochmal 10 Minuten köcheln lassen, bis das Fleisch gar ist. Schmelzkäse und Crème fraiche dazu, kurz köcheln lassen und mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken.

Gesundheit

Essen und Trinken

Gesunde Ernährung

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel