Sarafina Wollny über ihre künstliche Befruchtung

Sarafina und Peter Wollny freuen sich über eineiige Zwillinge

Endlich hat es bei Sarafina Wollny (25) und ihrem Peter (27) geklappt: Sie werden Eltern. Und das Glück wärt gleich doppelt, denn sie erwarten Zwillinge. Auf Instagram verriet Sarafina nun einige Details zu ihrer Schwangerschaft und ihrer – bereits dritten – künstlichen Befruchtung. Dabei seien die Nebenwirkungen wohl heftig gewesen.

Dritter Versuch einer Hormonbehandlung bei Sarafina Wollny

https://www.instagram.com/p/CJ4KmzvA9dq/

Ein Beitrag geteilt von Sarafina Wollny (@sarafina_wollny)

“Über 6 Jahre haben wir auf diesen Moment gewartet”, teilte Sarafina in ihrem Schwangerschafts-Post im vergangenen Jahr mit, als sie endlich die Baby-Bombe platzen ließ. Wie beschwerlich der Weg zu dieser ersten Schwangerschaft war, verrät sie dagegen erst jetzt. Es sei nämlich der mittlerweile dritte Versuch mit hormoneller Unterstützung gewesen. Dabei hätte das Ehepaar bereits unterschiedliche Kliniken besucht, doch das Baby-Glück brachte ihnen erst der jüngste Versuch in einer neuen Klinik.

Sarafina hatte "jede Nebenwirkung" einer Hormonbehandlung

Neben den üblichen Schwangerschaftsbeschwerden, habe Sarafina jedoch bei der Hormonbehandlung “alle Nebenwirkungen bekommen, die es dabei gab”. Doch die 25-Jährige gab nicht auf und habe sich stets gesagt: “Sarafina, du weißt wofür du dies tust.” Ihr Mann Peter war dabei ihre größte Unterstützung – und das nicht nur mental: Er verabreichte seiner Frau ihre häuslichen Hormonspritzen. Ins Detail zu den Nebenwirkungen der Spritzen wollte Sarafina hierbei jedoch nicht gehen.

Im RTL-Gesundheitslexikon heißt es zu den möglichen Nebenwirkungen einer Hormontherapie: “Diese können allerdings auch stärkere Risiken und Nebenwirkungen nach sich ziehen, wie das Gefühl des Aufgedunsen-Seins, Unterleibsschmerzen oder Gefühlsschwankungen. Aber auch – in sehr seltenen Fällen – Überstimulationssymptome, die intensiv ärztlich behandelt werden müssen.”

Eineiig? Jungs? Mädchen?

Die Baby-Geschlechter wollte Sarafina ihren Followern auf Nachfrage nicht sagen. Sie wüssten es selbst nicht einmal: “Nein, das kann man noch nicht sehen, werden wir uns aber auch nicht sagen lassen! Wir lassen uns bei der Geburt der beiden überraschen.” Zumindest aber verriet sie, um was für ein Zwillingspaar es sich handelt. Das Ehepaar freut sich nämlich auf eineiige Zwillinge, also zweimal Jungs oder Mädchen.

„Die Wollnys – Eine schrecklich große Familie“ online gucken auf TVNOW

Wer noch mehr über die Großfamilie erfahren möchte, kann “Die Wollnys – Eine schrecklich große Familie” online auf TVNOW gucken.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel