Scheidung von Kim Kardashian & Kanye West: Einigung um Sorgerecht, Geld & Co.

„Kimye“ haben sich geeinigt

Kim Kardashian (40) hatte im Februar nach fast sieben Jahren Ehe die Scheidung von Rapper Kanye West (43) eingereicht. Jetzt berichtet das US-Magazin “People”, dass sich die beiden Parteien im Scheidungsprozess geeinigt haben. Es wird keinen Streit ums Geld oder um die vier gemeinsamen Kinder North (7), Saint (5), Chicago (3) und Psalm (1) geben. Weitere Details zum Deal verraten wir im Video.

„Unüberbrückbare Differenzen“

Wenige Wochen nach den ersten Schlagzeilen wurde auch der Trennungsgrund der beiden bekannt. Kim soll, wie bei jeder Promi-Scheidung, “unüberbrückbare Differenzen” in den Dokumenten angegeben haben.

Kein Ärger ums Geld

Ein Krieg um das auf rund zwei Milliarden Dollar geschätzte Vermögen der beiden soll es dank Gütertrennung ebenfalls nicht geben. Diese Details wurden damals alle im Ehevertrag geklärt.

Dass Kim ihr Vermögen nicht mit Kanye teilen muss, wird sie freuen. Denn mit seinem Riesen-Vermögen gehen auch Riesen-Ausgaben einher. Für welche Luxusprodukte er schon rund 6 Milliarden Dollar verschleuderte, verraten wir hier.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel