Schocknachricht für Madeleine von Schweden: Null Vertrauen in die Prinzessin

Umfrage-Klatsche für die Prinzessin

Vor ein paar Jahren war sie noch eine der beliebtesten Adeligen in Europa. Ein bezauberndes Lächeln, stets stilvolle, elegante Auftritte – nicht nur die Schweden waren begeistert von ihrer Prinzessin Madeleine (38). Doch seit einiger Zeit sinkt ihr Beliebtheits-Stern rapide. Und bei einer jetzt veröffentlichte Umfrage erhält Madeleine von Schweden eine richtige Ohrfeige vom schwedischen Volk: Niemand hat noch Vertrauen in die Prinzessin.

Heftige Kritik an Madeleine von Schweden

Die jüngste Tochter von König Carl Gustav und Königin Silvia von Schweden ist in der Öffentlichkeit aufgewachsen. Bezauberte die Menschen als Kind bei Auftritten mit der Familie mit ihrer selbstbewussten und fröhlichen Art, bestach durch Eleganz beispielsweise bei der Verleihung der Nobelpreise. Weltweit litten die Menschen mit ihr, als sie die Verlobung mit Jonas Bergström auflösen musste, weil dieser sie mit einer anderen Frau betrogen hatte. Umso schöner, dass sie bereits kurze Zeit später wieder das Glück mit dem Geschäftsmann Chris O’Neill (45) fand. Die Bilder der strahlenden Madeleine bei ihrer Hochzeit ließen die Herzen der Royal-Fans höher schlagen. Doch kurz danach folgten die ersten, kritischen Stimmen.

Prinzessin Madeleine zieht mit Ehemann Chris und den mittlerweile drei Kindern Leonore (6), Nicolas (4) und Adrienne (2) zunächst nach London, dann wandert sie sogar noch weiter weg aus, nach Florida. Die 38-Jährige sucht ein Leben abseits des Hofes, außerhalb von Schweden, um ihre Kinder möglichst normal aufwachsen lassen zu können. “Ich möchte mit den Kindern zu Hause sein, so viel es geht”, erklärte die junge Mutter 2019 gegenüber dem schwedischen “Mama”-Magazin. Zwar veröffentlicht sie immer wieder Schnappschüsse von sich und ihren Kindern auf ihrem Instagramaccount, um die Menschen weiter an ihrem Leben und ihrer Arbeit teilhaben zu lassen, aber das reicht den Kritikern offenbar nicht. Sie führe ein Luxus-Leben, heißt es, und sie arbeite zu wenig. 2020 war sie das Mitglied der schwedischen Königsfamilie, das am wenigsten öffentliche Auftritte absolvierte.

Madeleine von Schweden soll Umfrage ernst nehme

Null Vertrauen in Madeleine von Schweden – das ist heftig, findet auch der schwedische Royal-Experte Johan T Lindwall. Der Chefredakteur von ‘Svensk Damtidning’ bezeichnet die Situation als besorgniserregend: Madeleine solle die Zahlen ernst nehmen. Es sei noch nie vorgekommen, dass sie so tief gesunken sei, sagte er im schwedischen Fernsehen, das könne man nicht wegwitzeln. Schließlich würde es auch in Schweden alle drei Jahre die Debatte geben, ob man eine schwedische Königsfamilie überhaupt brauche. Aus so einer Umfrage könne man gestärkt hervor gehen, wie andere Mitglieder der Königsfamilie, oder aber man könne das Vertrauen in die Königsfamilie komplett zerstören.

Kronprinzessin Victoria ist die Gewinnerin der Umfrage

Als klare Gewinnerin der Vertrauensumfrage geht Madeleines Schwester Victoria hervor. Mit ihrer herzlichen Präsenz und ihrem unermüdlichen Engagement für die Krone hat sie die Herzen der Schweden erobert hat. Mehr als die Hälfte der 1000 Befragten (54 Prozent) sprechen der Kronprinzessin ihr Vertrauen aus. Vielleicht sollte sich Madeleine von ihrer großen Schwester ein paar Tipps holen, wie sie zukünftig ihre Umfragewerte verbessern kann. Übrigens: Einen Hauch besser als Madeleine schneidet ihr Ehemann Chris O’Neill ab. Immerhin ein Prozent der Befragten vertrauen ihm. (svenskam.se/lha)



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel