Schwules Elternpaar trennt sich – Vater macht dem Ex seiner Tochter einen Antrag

Vater (50) Hals über Kopf in den Ex-Freund (25) seiner Tochter verliebt

Ein schwuler Vater verlässt seinen Ehemann, um eine neue Beziehung mit dem Ex-Freund seiner Tochter einzugehen. Moment, wie bitte? Bei dieser Love-Story aus England kann man leicht durcheinander kommen. Wir klären auf.

Das erste schwule Elternpaar Großbritanniens

Barrie Drewitt-Barlow (50) und sein Mann Tony (55) waren das erste gleichgeschlechtliche Paar in Großbritannien, das 1999 offiziell als Eltern registriert wurde. Doch die beiden Ehepartner reichten erst kürzlich die Scheidung ein, nachdem sich Barrie Hals über Kopf in seinen 25 Jahre jüngeren Assistenten Scott Hutchison (25) verliebte. Wie der Zufall so will ist der junge Lover ausgerechnet der Ex-Freund von Barries und Tonys 19-jähriger Tochter Saffron. 

Barrie, Tony und Scott leben unter dem gleichen Dach

Doch das hält die Verliebten nicht davon ab, eine Beziehung miteinander aufzubauen. Und nicht nur das: die beiden wollen heiraten und Eltern werden. Barrie hat zwar bereits fünf Kinder, will aber nun mit seinem neuen Partner Zwillinge adoptieren. Bemerkenswerterweise leben alle drei Männer noch immer unter demselben Dach. Tony unterstützt seinen Ex-Mann und Scott sogar bei ihrem Kinderwunsch und hat bereits zugestimmt, der Pate der Zwillinge zu werden. 

Doch bevor dieser Schritt an der Reihe ist, soll es erst einmal vor den Traualtar gehen. Im Video macht Barrie Scott einen Heiratsantrag im Urlaub und seine Tochter Saffron erklärt, was sie von der ungewöhnlichen Beziehung ihres Vaters zu ihrem Ex hält.

England

Homosexualität

Eltern

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel