Speck braten mit Wasser-Trick: So spritzt beim Braten kein Fett aus der Pfanne

Mit Wasser in der Pfanne gibt es keine Spritzer

Ärgern Sie sich auch immer, wenn beim Braten von fettigen Speisen jede Menge Fett aus der Pfanne spritzt, Sie danach Herdplatten und Küchenwände putzen müssen und sich im schlimmsten Fall an dem heißen Fett noch die Arme verbrannt haben?

Dieser Trick hilft, die fiesen Fettspritzer zu vermeiden: Mit einem kleinen Schluck Wasser soll laut dem Portal “Wonder How To” zumindest Speck in der Pfanne auch ganz ohne herumspritzendes Fett wunderbar kross werden.

Wasserkoch-Trick gegen Fettspritzer: So geht's

  • Gießen Sie zunächst einen Schluck Wasser in die Pfanne, bis der Pfannenboden gerade so bedeckt ist
  • Legen Sie den Speck dazu – er sollte im Wasser liegen, aber nicht ganz von ihm bedeckt sein – und geben Sie die Speckscheiben dazu
  • Die Pfanne dann auf höchster Stufe erhitzen, bis das Wasser zu kochen anfängt. Dann Hitze reduzieren, bis das Wasser komplett verdampft ist
  • Wenn das Wasser weg ist, bei mittlerer Hitze den Speck knusprig braun braten

Fett im Bacon schmilzt, statt zu verbrennen

Das Geheimnis dahinter: Im kochenden Wasser schmilzt das Fett, statt zu verbrennen. Nichts spritzt auf die Herdplatten oder gegen die Küchenwände. Zwar dauert es mit dieser Methode etwas länger, bis der Speck knusprig gebraten ist, am Ende wird er aber trotz des Wasser schön goldbraun – und Sie sparen sich anschließend das Schrubben der Herdplatten. 


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel