Youtuber Philipp Mickenbecker (†23): Freunde berichten von seinen letzten Stunden

Abschied von Philipp Mickenbecker

Es sind traurige Nachrichten, die jetzt bekannt werden: Youtuber Philipp Mickenbecker ist mit nur 23 Jahren an den Folgen seiner Krebserkrankung gestorben. Bis zuletzt hatte der 23-Jährige seine Follower an seinem Alltag mit der tückischen Krankheit teilhaben lassen, dann war es aber sehr ruhig um ihn geworden. Seine Freunde und Familie gaben dann via Instagram bekannt, dass er wegen starken Blutungen ins Krankenhaus gekommen sei. Dort ist Philipp im Kreise seiner Liebsten auch friedlich eingeschlafen. In einem hochemotionalen Youtube-Video sprechen seine Angehörigen jetzt über Philipps letzte Stunden.

Bruder Johannes Mickenbecker: "Irgendwann hat er aufgehört, zu atmen"

Es muss unglaublich viel Kraft fordern, sich in einer so dramatischen Situation gefasst vor einer Kamera zu präsentieren, doch Philipps Freunde wollen alle Geschehnisse ganz unzensiert zeigen. So, wie es sich der 23-Jährige gewünscht habe. Er selbst habe nicht mehr mit seiner Lage gehadert, erinnert sich sein Zwillingsbruder Johannes. “Ganz besonders jetzt am letzten Tag, wo er mehr und mehr gestorben ist, hat er gesagt, es ist okay, er hat seinen Frieden gefunden.”

In seinen letzten Stunden habe Philipp sich außerdem bedankt, für alle Gebete und die große Anteilnahme, die ihm entgegen gebracht wurde. Seine Freunde, so erinnert sich Freundin Janet an seine Worte, seien “wie Engel, die ihm geschenkt wurden in seinem Leben.” Diese “Engel” standen ihm dann auch in seinen letzten Augenblicken auf der Erde bei. “Wir haben uns alle an sein Bett gesetzt, genauso, wie er sich das vorher gewünscht hatte”, erklärt Janet. “Irgendwann hat er aufgehört, zu atmen und hatte wirklich keine Schmerzen und deswegen konnten wir uns auch sehr gut von ihm verabschieden”, erinnert sich Philipps Bruder Johannes.

Im Video: Philipp Mickenbeckers Botschaft an die Welt



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel