Zwei Jahre, 14 Jobs: Mark Komiskey tingelt als Praktikant durch Thüringen

Von einem Betrieb zum nächsten: Mark Komiskey, 37, aus dem US-Bundesstaat Wisconsin, tingelt seit zwei Jahren als Praktikant durch Thüringen. Sein Ziel: So viele Handwerksberufe wie möglich kennenlernen. 

Mark Komiskey: Praktika in Bäckereien, Fleischereien & Co.

Komiskey träumt von einer eigenen Handwerksschule in Chicago. Seine früheren Tätigkeiten als Versicherungsmathematiker, Theater-Schauspieler und Stepptänzer in seiner Heimatstadt Tomah sind ihm zu langweilig geworden. “Meine Reise durch Thüringen begann als Bäckerpraktikant in Tambach-Dietharz. Durch die Kontakte dort hatte ich die Möglichkeit, in Mechterstädt und Waltershausen ein Fleischerpraktikum zu machen”, erzählt Komiskey im Dezember 2019 in einem Interview mit der Deutschen Handwerkszeitung. “Bis jetzt habe ich sechs Bäckereien, zwei Fleischereien, zwei Käsereien und eine Brauerei besucht. Ich wurde dieses Jahr Bäckermeister und suchte jetzt ganz spezifische Erfahrungen, wie etwa die Arbeit mit dem Holzback­ofen.”

Ein Bäcker mit seinen Leiben. I was once again afforded the opportunity to make #goat #Gouda on my own this summer. From pasteurization to clean up – from 275 L #milk to 12 wheels of #cheese. #morethanabaker #Charge30

A post shared byMark D Komiskey (@fermentician) on

Und wieso nach Thüringen?

“Weil ich an der Uni Deutsch studierte und meine Lehrerin aus der Highschool aus Tambach-Dietharz stammte, zog ich 2017 von San Francisco dorthin”, sagt Komiskey. Hier schätze er vor allem “die Offenheit, mir Tipps und Tricks mitzuteilen. Ich habe tausende von Fragen und die Handwerker nehmen sich immer die Zeit, um sie zu beantworten.” Bevor er zurück in seine Heimat kehrt, hat der 37-Jährige allerdings noch Großes vor: “Ich ziehe die Eröffnung einer Craft Bakery in Erfurt in Erwägung. Damit könnte ich Thüringen etwas zurückgeben und den Handwerksbetrieben, bei denen ich viel gelernt habe, eine Ehre erweisen. Meine Abenteuer sind noch nicht zu Ende”, so Komiskey.

Verwendete Quellen: Deutsche Handwerks Zeitung, Bild

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel