ESC 2022: Wer hat große Chancen auf den Sieg?

  • Wer holt sich am 14. Mai den Sieg beim Eurovision Song Contest?
  • Bei den Buchmachern sieht es für Deutschland nicht gut aus, Italien ist Favorit.
  • Doch auch weitere Länder stehen hoch im Kurs.

Mehr Infos zum ESC 2022 finden Sie hier

Kann Deutschland in diesem Jahr beim Eurovision Song Contest triumphieren? Geht es nach den Wettbüros, wird Malik Harris mit seinem Titel „Rockstars“ beim Finale am Samstag (14. Mai) in Turin wohl nicht überzeugen können.

Ihm wird eine Siegchance von unter einem Prozent vorhergesagt, damit landet er auf dem 25. Platz der Fan-Community „eurovisionworld.de“. Auch die „Organisation Générale des Amateurs de l’Eurovision“ (OGAE), die internationale Organisation aller ESC-Fans, sieht den Bayern nicht weit vorne: In der Abstimmung schafft er es gerade einmal auf den 24. Platz.

Eurovision Song Contest: Wieso darf Australien teilnehmen?

Italien: Größter Favorit

Doch für welche Länder könnte es stattdessen in diesem Jahr mit dem Sieg klappen? In den Songchecks des Portals „eurovision.de“ haben Fans und Experten den Titel „Brividi“ auf den ersten Rang gewählt.

Die Ballade ist der italienische Beitrag 2022 und wird von Mahmood und Blanco gesungen. Schon im vergangenen Jahr hat Italien den Songwettbewerb gewonnen: Damals holte sich die Rockband Måneskin den Sieg mit dem Titel „Zitti e buoni“. Klappt es in diesem Jahr noch einmal für das Land? Auch die OGAE sieht Italien weit vorne, Mahmood und Blanco landen auf dem zweiten Platz der Abstimmung.

Schweden und Spanien hoch im Kurs

Als weiterer Fanfavorit gilt Schweden: Die OGAE hat die Sängerin Cornelia Jakobs und ihren Song „Hold Me Closer“ auf den ersten Platz gewählt. Auf dem dritten Rang folgt Spanien mit Chanel Terrero und dem Song „SloMo“.

Die Wettbüros rechnen mit dem Sieg eines anderen Landes: Die Ukraine steht mit einer 59-prozentigen Siegchance ganz vorne auf der Liste des Portals „eurovisionworld.de“. Ebenfalls weit vorne sehen die Buchmacher Schweden mit einer neunprozentigen, Italien mit einer sechsprozentigen und Großbritannien mit einer elfprozentigen Siegchance. Beim ukrainischen Beitrag klaffen die Meinungen offenbar auseinander: Denn die OGAE wählte die Band Kalush Orchestra und den Titel „Stefania“ abgeschlagen auf den elften Platz.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Laut Buchmachern sieht es düster aus für Malik Harris: So stehen seine ESC-Chancen

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel