Nach Krebs-Diagnose: Mickela in "The Voice"-Team Michael

Mickela Löffel gibt nicht auf! Schon im vergangenen Jahr versuchte es die Karlsruherin bei The Voice of Germany, musste ihre Teilnahme allerdings bereits während der Probephasen zurückziehen. Der Grund: Mickela erhielt die Diagnose Lymphdrüsenkrebs. Nach einer Chemotherapie sowie einer Stammzellentransplantation nimmt Mickela ihre Gesangskarriere nun erneut in Angriff – und konnte einen der Coaches schlagartig von sich überzeugen: Michael Schulte (30)!

Die 23-Jährige gab “Das Leben ist schön” von Sarah Connor (40) zum Besten – ein emotionaler Song, der für Mickela eine ganz besonders persönliche Botschaft hat. Zwar waren die Coaches vor der Bühne durchaus angetan, gebuzzert hat trotzdem zunächst keiner. Eine bittere Enttäuschung für das Nachwuchstalent, es kullerten dicke Krokodilstränen, bis plötzlich Michael zum Vorschein kam. Der Sänger hat die Möglichkeit, verprellte Kandidaten zu sich in ein Extra-Team zu holen und Backstage zu coachen.

“Ich bin nicht hochgekommen, weil sie angefangen hat zu weinen oder weil ich gemerkt habe, dass sie traurig war”, beteuerte der einstige Eurovision Song Contest-Star. “Ich bin hier hochgekommen, weil ich deine Stimme wirklich wunderwunderschön finde.” Nach diesen schönen Worten dürfte es nicht überraschen, dass sich Mickela unendlich gefreut – und selbstverständlich die Einladung zu Team Michael angenommen hat.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel