"Yes Sir, I Can Boogie"-Star Mendiola ist tot

Mit dem Disco-Duo Baccara wurde sie Ende der Siebziger schlagartig der Weltöffentlichkeit bekannt. Bis heute werden die großen Hits von Maria Mendiola gespielt. Jetzt ist die Spanierin mit 69 Jahren gestorben.

“Wie schwer es für mich ist, das zu veröffentlichen”, schreibt Sevilla dort. “Meine liebe Maria, wundervolle Künstlerin, aber vor allem für mich. Meine Freundin, sie hat uns heute verlassen.” Zur Todesursache sind keine Details bekannt.

Die 1952 geborene María Mendiola machte zunächst Anfang der Siebziger beim spanischen Fernsehballett Karriere. Dort lernte sie ihre Kollegin Mayte Mateos kennen. Der Beginn eines bahnbrechenden Erfolgs war gelegt. Erst machten sie sich als Tanz- und Gesangsduo “Venus” selbständig, kurze Zeit später wurde die Musikindustrie auf die Spanierinnen aufmerksam.

Maria Mendiola und Mayte Mateus um 1999 (Quelle: IMAGO / POP-EYE)

Die Umbenennung in Baccara folgte auf dem Fuße – und der raketenartige Aufstieg begann. Vor allem deutsche Produzenten hatten ihren Anteil daran, dass Singles wie “Yes Sir, I Can Boogie” und “Sorry, I’m a Lady” 1977 europaweit Nummer-1-Hits wurden und noch heute als Disco-Klassiker gelten.

  • Tribut für Eugen Römer: Andrea Berg trauert um ihren Entdecker
  • Money, money, money?: Was das Vermögen von Abba fürs Comeback bedeutet
  • Einziges Deutschlandkonzert: Helene Fischer kündigt Live-Comeback an

1978 und 1979 legte das Duo nach, produzierte mit der Single “The Devil Sent You To Lorado” einen Top-4-Hit in Deutschland. Doch der Erfolg ließ nach, das Duo trennte sich. Maria Mendiola suchte sich eine neue Partnerin und brachte mit ihr zuletzt 2017 ein neues Album heraus und war auch immer wieder in Deutschland zu Gast. Nun trauern die Fans um die spanische Sängerin. In den sozialen Medien heißt es zum Beispiel: “Tonight I will boogie – In the memoey of Maria Mendiola”.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel