20 Jahre clean: Jamie Lee Curtis erinnert sich an ihre Sucht

Jamie Lee Curtis (60) spricht über ein dunkles Kapitel in ihrem Leben! Die erfolgreiche Schauspielerin stand in den 90er-Jahren auf dem Höhepunkt ihrer Karriere und ergatterte viele begehrte Filmrollen – doch niemand wusste von ihrem dunklen Geheimnis: Über zehn Jahre erzählte sie niemandem, dass sie die ganze Zeit drogensüchtig war. Erst 1999 vertraute sie sich einem Freund an und holte sich dann Hilfe. 20 drogenfreie Jahre später wirft der Hollywoodstar einen Blick zurück auf diese schwierige Lebensphase.

In einem Interview mit Variety hat Jamie Lee Curtis nun Einblicke in ihre düstere Vergangenheit gegeben: “Ich war eine wahnsinnig kontrollierte Drogen- und Alkoholabhängige. Ich habe es nie während der Arbeit getan. Ich habe nie Suchtmittel vor fünf Uhr abends genommen.” Die Wirkungen der Substanzen habe sie immer mit einem warmen Bad verglichen. “Wie wenn dein Körper kalt ist und du in warmes Wasser steigst und darin versinkst. Das ist das Gefühl, dass Opiate mir gegeben haben – ein Gefühl, dass ich lange gebracht habe”, erklärt die “Freaky Friday”-Darstellerin ihre Sucht.

Der Weg aus der Sucht heraus war nicht leicht, wie die 60-Jährige bereits in einem früheren Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung verriet: “Es ist die härteste und wichtigste Aufgabe, mit der ich in meinem Leben konfrontiert worden bin – und das mit weitem Abstand.” Dank einer intensiven Therapie habe sie damals dann doch noch die Kurve gekriegt.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel