Alle beenden Zusammenarbeit: Ist Wendlers Karriere am Ende?

Die Zukunft ist ungewiss! Wie esfür Michael Wendler (48) nach dessen DSDS-Skandal-Exit weitergehen wird, steht noch in den Sternen. Der Schlagerstar hat sich zunächst mal in seine US-amerikanische Wahlheimat zurückgezogen. Jetzt spekulierten Medienvertreter darüber, ob Michael im Showgeschäft zukünftig überhaupt noch eine Chance hat. Wendler-Manager Markus Krampe und Medienanwalt Christian Solmecke (46) sprachen diesbezüglich in einer TV-Show über bestehende Verpflichtungen und geplatzte Millionen-Deals des Musikers.

Nachdem der Wendler Verschwörungsmythen über die derzeitige Pandemie im Netz geteilt hatte, distanzierten sich sowohl Kaufland als auch RTL vom “Egal”-Geschäftspartner. Wendlers Manager äußerte sich in der TV-Show Pocher – gefährlich ehrlich! verunsichert über die Zukunft seines Schützlings: “Ich hatte die letzten zwei Stunden 20 Anwälte am Telefon. Alle wollen die Zusammenarbeit mit Michael beenden.” Es sei eigentlich nächstes Jahr ein großes Musikformat für den 48-Jährigen geplant gewesen. Eine Doku-Soap und Hochzeitsshow mit Michael und Laura (20) seien nun ebenfalls nicht mehr umsetzbar.

Medienanwalt Solmecke sah für die Rettung von Wendlers Karriere und seiner privaten Finanzlage gar nur einen Ausweg. Um Millionenforderungen von geprellten Business-Partnern abzuwenden und die Gunst der Öffentlichkeit zurückzugewinnen, müsse man eventuell Ärzte bescheinigen lassen, dass da einfach “eine Sicherung durchgebrannt sei”, so Solmecke.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel