Auch Prinz Daniel ist zum zweiten Mal an Corona erkrankt

Das schwedische Königshaus gibt bekannt, dass innerhalb einer Woche das bereits vierte Mitglied der Familie mit Corona infiziert ist. Nun hat auch Prinz Daniel ein positives Testergebnis erhalten. 

Der 48-Jährige, der aufgrund einer Nierentransplantation im Jahr 2009 zur Risikogruppe gehört, habe der Mitteilung zufolge „nur sehr leichte Symptome und es geht ihm gut“. Gemeinsam mit Ehefrau Victoria sowie den beiden Kindern, Prinzessin Estelle und Prinz Oscar, befinde sich Prinz Daniel in Isolation in Schloss Haga, dem offiziellen Wohnsitz der Familie. Die Termine des Paares werden an die Situation angepasst, heißt es. 

Sowohl Victoria als auch Daniel waren bereits im Frühjahr 2021 an Corona erkrankt. Damals waren beide noch nicht geimpft. 

Königspaar ist ebenfalls infiziert

Bereits am Dienstag, den 4. Januar 2022, hatte der Palast erklärt, dass Victorias Eltern, König Carl Gustaf und Königin Silvia, positiv auf das Coronavirus getestet worden sind. Der 75-Jährige und seine 78 Jahre alte Frau zeigten zu jenem Zeitpunkt leichte Krankheitssymptome, ihnen ging es aber den Umständen entsprechend gut. Beide sind vollständig geimpft, auch sie befinden sich in häuslicher Isolation. 

  • „Nur ein Wort: KÖNIGIN!“: Geburtstagsfotos von Kate begeistern
  • „Königlicher als die anderen“: Guido Maria Kretschmer über Moment mit Kate
  • Sorge um ungeborenes Baby: Schwangere Fiona Erdmann hat Corona

Schweden hatte in der Anfangsphase der Corona-Pandemie einen lockereren Weg eingeschlagen als die meisten anderen europäischen Länder und war dafür auch kritisiert worden. In dem Land mit 10,4 Millionen Einwohnern starben bislang rund 15.300 Menschen an oder mit dem Coronavirus. Mehr als 1,4 Millionen Menschen infizierten sich.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel