Aumio bei "Die Höhle der Löwen": Längste Verhandlung ever?

Bei Die Höhle der Löwen wird mitunter knallhart verhandelt! In der heutigen Sendung haben Jean Ochel, Simon Senkl, Felix Noller und Tilman Wiewinner Aumio vorgestellt – eine App zur Entspannung und Meditation für Kinder mit psychischen Auffälligkeiten. Viele Löwen zeigten sich ausgesprochen interessiert an ihrer Idee, wollten sich mit dem Erstangebot der Gründer aber nicht zufriedengeben. Das führte zu einer der längsten Verhandlungen in der Geschichte der Sendung…

Ursprünglich boten die vier Jungs ihrem potenziellen Investor zehn Prozent der Firmenanteile an und forderten im Gegenzug ein Investment über 150.000 Euro. Nach einigem Geflüster zwischen Nils Glagau (45), Carsten Maschmeyer (61) und Dagmar Wöhrl (66) gaben schließlich Nils und Carsten folgendes Angebot ab: 150.000 Euro für 20 Prozent. Es folgte ein ewiges Hin und Her – insgesamt drei Mal zogen die Gründer sich zurück, um sich über die erneuten Angebote der Löwen zu beraten. Ralf Dümmel (54) witzelte irgendwann: “Hier bei Vox gibt es noch eine nachfolgende Sendung. Irgendwann brauchen wir eine Entscheidung.”


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel