Bachelorette-Wiedersehen: Julian entschuldigt sich bei Maxi

Zwischen Maxime Herbord (27) und Julian Dannemann (28) kommt es zur Aussprache. Die amtierende Bachelorette lernte in der Flirtshow den Hamburger kennen – doch Fans waren ziemlich entrüstet über sein Auftreten. Gegenüber seinen Mitstreitern ließ er einige uncharmante Aussagen über die Rosenlady fallen. Jetzt ist die Staffel ausgestrahlt – und Maxime hat mit eigenen Augen gesehen, was der Student hinter ihrem Rücken alles abgelassen hat. Dieser zeigt nun Reue!

„Die Sachen, die ich gesagt habe – sorry dafür. Du bist sehr intelligent, das habe ich gemerkt. Du bist sehr empathisch. Gerade wie du dich gezeigt hast, sehr angreifbar und du hast mit offenen Karten gespielt. Du bist extrem hübsch und das weiß du auch, sonst würdest du da auch nicht mitmachen. Mir ist einfach die Decke auf den Kopf gefallen“, erklärt Julian sein Verhalten in der Wiedersehensshow mit Frauke Ludowig (57). Auch dass er Maxime an einer Stelle nachgeäfft hat, tue ihm sehr leid. „Ich habe es selbst gesehen und mir gedacht: ‚Was für einen Scheiß hast du da gemacht?'“

Maxime findet klare Worte nach seiner Entschuldigung: „Du hast dich jetzt entschuldigt und das war, glaube ich, auch nötig, weil es war respektlos und es war gemein.“ Doch bereut sie es, den Hottie so nah an ihr Herz gelassen zu haben? Julians Exit löste bei ihr sogar Tränen aus. „Nein. So ist es, Bachelorette zu sein. Da muss man offen sein und das zulassen und das gehört dazu“, findet sie.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel