Bam Margera wurde von Polizei in eine Entzugsklinik gebracht

Bam Margera (42) macht erneut einen Entzug. Der Jackass-Star kämpft bereits seit mehreren Jahren gegen seine Alkohol- und Drogensucht und suchte sich deshalb sogar schon mehrfach Hilfe in verschiedenen Einrichtungen. Während er sich 2019 noch freiwillig einwies, scheint es dieses Mal ganz anders gekommen zu sein: Der TV-Star wurde jetzt von der Polizei in einem Streifenwagen in eine Entzugsklinik in Florida gebracht.

Wie TMZ berichtet, reagierte die Polizei auf einen Anruf am Sonntagmorgen, in dem von einer Person mit emotionalen Leiden die Rede war. Tatsächlich holten die Beamten Bam schon wenig später beim Don CeSar Resort Hotel in Florida ab und fuhren ihn in eine Klinik. Anscheinend hatte ein Gericht zuvor sogar explizit angeordnet, der Skater solle erneut eine Reha machen. In den vergangenen Monaten beunruhigte Bam seine Fans, Freunde und Familie immer wieder mit seinem Verhalten. Zuletzt wurde sogar bekannt, dass er vom neuesten Projekt der „Jackass„-Truppe entlassen wurde, da er sich nicht an eine vorher abgesprochene „Gesundheitsvereinbarung“ gehalten hatte.

Auch sein TV-Kollege Steve-O (47) äußerte sich bereits zu Bams besorgniserregenden Verhalten. „Er hat Probleme mit Drogenmissbrauch und ich denke, es gibt noch eine andere Ebene, die der psychischen Gesundheit. Das verschlimmert sich gegenseitig“, erklärte er im in Howie Mandels (65) Pocast „Howie Mandel Does Stuff“.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel