"Bauer sucht Frau"-Schäfer Heinrich: Hochzeits-Geständnis!

2. Chance in der RTL-Kuppelshow

Schäfer Heinrich würde gerne nochmal bei “Bauer sucht Frau” mitmachen. Ob ihm RTL die zweite Chance gibt?

Eine Hochzeit ist für den TV-Landwirt durchaus vorstellbar. Den passenden Anzug dafür hat er bereits im Schrank.

Während Corona hat Schäfer Heinrich ziemlich zu kämpfen. Seine Party-Auftritte sind alle ins Wasser gefallen.

Neue Liebe? “Bauer sucht Frau”-Star Schäfer Heinrich, 54, macht im exklusiven Interview mit OKmag.de nun ein überraschendes Hochzeits-Geständnis!

Schäfer Heinrich wurde durch “Bauer sucht Frau” zum Star

Er ging vor laufender Kamera auf die Suche nach der großen Liebe: Schäfer Heinrich nahm 2008 an der RTL-Sendung “Bauer sucht Frau” teil. Die Frau fürs Leben fand er in der Kuppelshow zwar nicht, dafür avancierte der kultige Landwirt zu einem Liebling der Zuschauer. Auch Jahre nach der Ausstrahlung ist das Interesse an dem 54-Jährigen groß. 

Obwohl Heinrich immer noch ganz bodenständig Schafe auf seinem Hof züchtet, nutzte der 54-Jährige seinen Ruhm und baute sich ein zweites Standbein als Party-Sänger auf Mallorca auf. Doch seit der Corona-Pandemie herrscht auch bei dem Hüter der Schafe Stillstand. Keine leichte Situation für den krisengebeutelten Farmer: “Ich muss schon sehr, sehr kämpfen. Es wird schon langsam sehr eng. Ich habe natürlich Rücklagen, die will man aber ja auch nicht aufbrauchen. Und ich möchte ungern mein Land oder die Tiere verkaufen. Es ist eine schwierige Situation für mich.”

Schäfer Heinrich: Er sucht immer noch die Frau fürs Leben

Und auch in Sachen Liebe wünscht sich Schäfer Heinrich sehnlichst eine Veränderung. Zu gerne hätte er in diesen Krisenzeiten eine liebevolle Frau an seiner Seite, die ihm mit Rat und Tat auf seinem Bauernhof zur Seite steht. Um das passende Gegenstück zu finden, würde Heinrich sich auch nochmal von RTL-Moderatorin Inka Bause, 52, unter die Arme greifen lassen. “Ich kann mir gut vorstellen nochmal bei “Bauer sucht Frau” mitzumachen”, erzählt er OKmag.de im Interview. “Ist nur die Frage, ob sich auch RTL das nochmal mit mir vorstellen kann.”

Ob er beim zweiten Anlauf etwas anders machen würde? “Man weiß ja jetzt aus Erfahrung, wie das alles abläuft. Aber viel anders machen kann ja man eigentlich nicht. Ich bin so wie ich bin.” Und was müsste seine Traumfrau mitbringen, um einen dauerhaften Platz an seiner Seite zu bekommen? “Sie müsste das Herz am rechten Fleck haben”, so Heinrich ganz bescheiden. “Und sie müsste halt die ganze Situation, sei es auf dem Hof oder wenn ich unterwegs für meine Auftritte bin, verstehen. Sie darf halt nicht so schnell eifersüchtig werden.”

Mehr zu “Bauer sucht Frau” liest du hier:

  • “Bauer sucht Frau”-Schäfer Heinrich: Hof-Drama!
  • “Bauer sucht Frau”-Narumol: Einsame Reise nach Thailand! Krise mit Josef? 
  • “Bauer sucht Frau”: Krasse Typveränderung! Lebenszeichen von Iris Abel 

Schäfer Heinrich: Das müsste seine Traumfrau mitbringen

Auf die Frage, ob seine Zukünftige auf seinem Hof mit anpacken müsste, erklärt der sympathische Schäfer: “Nicht unbedingt, aber wenn sie leichte Arbeiten verrichten würde, wäre das nicht schlecht. Dass sie zum Beispiel die Lämmer mit der Flasche versorgt oder die Eier bei den Hühnern sucht. Halt Arbeiten, die körperlich nicht so anstrengend sind.” Und auch kulinarisch dürfte sich die potenzielle Liebesanwärterin bei Heinrich austoben. “Es wäre natürlich toll, wenn sie gut kochen kann. Man sagt ja nicht umsonst, dass Liebe durch den Magen geht.Sollte er wirklich sein Glück finden, sei für ihn sogar eine Hochzeit vorstellbar. “Wenn es passt, dann kann ich mir durchaus vorstellen zu heiraten. Aber dann ganz traditionell in der Kirche, wenn es nach Corona hoffentlich wieder möglich ist.”

Bleibt abzuwarten, ob und wie RTL auf das Angebot von Schäfer Heinrich reagiert. Vielleicht gibt es ja dann doch noch ein Happy End mit der Traumfrau

 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel