Bei sieben Filmen: Chadwick Boseman (†) verheimlichte Krebs

Vier Jahre lang hielt Chadwick Boseman seine Krankheit geheim! Erst kürzlich wurde die erschütternde Nachricht publik: Der Schauspieler ist überraschend gestorben. Er starb im Alter von 43 Jahren an Darmkrebs. 2016 erhielt der “Black Panther“-Star schon die Diagnose, hielt diese Information aber aus der Öffentlichkeit heraus. Das heißt: Der US-Amerikaner drehte unglaubliche sieben Filme, während er sich seiner Chemotherapie unterzog!

Zu diesen Projekten gehören auch fast alle Marvel-Produktionen, in denen er zu sehen war, wie “Black Panther”, “Avengers: Infinity War” und “Avengers: Endgame”. Nur an “Captain America: Civil War” arbeitete er bereits vor der Diagnose. Dieser 2016 erschienene Superheldenstreifen ist der Blockbuster, in dem er zum ersten Mal seine Paraderolle T’Challa alias Black Panther verkörperte.

Die anderen vier Filme, in denen Chadwick zwischen 2016 und 2020 zu sehen war, sind nicht Teil des MCU: “Marshall”, “21 Bridges”, “Da 5 Bloods” – der seit Juni auf Netflix verfügbar ist – und “Ma Rainey,s Black Bottom”. Letzterer erscheint erst posthum.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel