Belgiens König Philippe bringt Tochter zur neuen Schule

In Belgien ist für die schulpflichtigen Kinder der Ernst des Lebens wieder losgegangen – auch für den royalen Nachwuchs. Der jüngste Spross des Königshauses wurde von Papa Philippe höchstpersönlich zur Schule gebracht.

Königin Mathilde war ebenfalls auf schulischer Mission unterwegs. Die 46-Jährige begleitete den jüngsten Sohn, den 13 Jahre alten Prinz Emmanuel von Belgien, zur Eureka-Schule in Leuven. Die Stadt liegt nur wenige Kilometer östlich von Brüssel.

  • Fotoshow: Schulstart für die belgischen Königskinder
  • Belgischer Nationalfeiertag: Kronprinzessin Elisabeth sorgt für Begeisterung
  • Mathilde und Philippe: Belgisches Königspaar auf Spurensuche in Thüringen

Das belgische Königspaar, das seit 1999 verheiratet ist, hat zwei weitere Kinder, den sechzehnjährigen Gabriel und die 17-jährige Elisabeth, die Belgiens Kronprinzessin ist. Auch für die beiden älteren Sprösslinge ging die Schule heute wieder los. Vorher haben sie aber noch gemeinsam mit ihren jüngeren Geschwistern für Schulstartfotos posiert. Diese und weitere Fotos der belgischen Royals auf dem Weg in die Schule können sie hier sehen.

Gabriel geht laut offizieller Homepage des Königshauses auf eine niederländischsprachige Schule in Brüssel. Elisabeth besucht das United World College des Atlantiks in Wales.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel