"Bergdoktor"-Star Hans Sigl: Seine wilde Vergangenheit

So rebellisch war der Schauspieler früher

Der junge Sigl konnte an der Uni nicht punkten.

Es gab Reibereien mit einer Dozentin, die ihn sogar aus der Vorlesung warf.

Auch die Kennenlerngeschichte mit seiner Frau Susanne, die er vor 13 Jahren heiratete, hat es in sich.

“Bergdoktor”-Star Hans Sigl, 51, ist der Traummann vieler Frauen. Nun verblüfft er mit überraschenden Enthüllungen …

“Bergdoktor”-Star Hans Sigl: “Ich bin von der Uni geflogen”

Knapp sieben Millionen Menschen schalten regelmäßig ein, wenn “Der Bergdoktor” im ZDF über den Bildschirm flimmert. Doch über das echte Leben des beliebten Hauptdarstellers Hans Sigl weiß man nur wenig. Jetzt kommt raus: Er war früher ein richtiger Rebell.

So zog er beispielsweise schon mit 17 Jahren von zu Hause aus.

Ich habe allein gelebt und versucht, mein Abi hinzukriegen,

verrät Sigl.

Die Frage, warum er sein Elternhaus so früh verließ, schmettert er mit einem knappen “Sag ich dir nicht” ab. Hat der beliebte TV-Star etwa etwas zu verbergen?

Auf der Universität lief es für ihn jedenfalls nicht gut. Erst schmiss er sein Jura-Studium, um dann auf Lehramt weiter zu studieren. Doch auch das war nicht von Erfolg gekrönt. Ich bin von der Uni geflogen, gesteht der Schauspieler. Es gab Reibereien mit einer Dozentin, die ihn sogar aus der Vorlesung warf. So hätten wir den “Bergdoktor”-Star gar nicht eingeschätzt.

Mehr zum Thema:

  • “Bergdoktor” Hans Sigl: Trauriges Familien-Drama

  • “Der Bergdoktor”: Serien-Aus? Jetzt spricht Hans Sigl

  • “Bergdoktor”-Star Hans Sigl: Erotische Bekenntnisse

 

“Bergdoktor”-Star Hans Sigl: Pikantes Ehe-Geheimnis

Auch die Kennenlerngeschichte mit seiner Frau Susanne, 49, die er vor 13 Jahren heiratete, hat es in sich. Sigl sollte damals mit ihrem Sohn vor der Kamera stehen und lernte sie vorm Abflug zu den Dreharbeiten kennen. Offenbar war er gleich schwer beeindruckt, denn im Flugzeug ergriff er die Chance:

Sie saß mit Jonas vorne, ich saß hinten. Dann bin ich nach vorne marschiert und habe den Herren, der neben ihr saß, gebeten, ob wir tauschen mögen.

Der Haken: Damals war er noch mit Katja Keller, 50, zusammen, mit der er einen gemeinsamen Sohn hat. Inzwischen scheint er sich privat aber total sicher zu sein: “Mit dieser Frau will ich alt werden.

Text aus der Print-Ausgabe der “IN” 14/21 von Anja Eichriedler

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel