Bewegender Moment: Michael J. Fox wurde mit dem Ehrenoscar ausgezeichnet

Michael J. Fox, 61, wurde am Samstagabend im Fairmont Century Plaza in Los Angeles eine besondere Ehre zuteil: Bei den Governors Awards wurde er mit dem Jean Hersholt Humanitarian Award ausgezeichnet. Der Ehrenoscar wird an Personen aus der Filmindustrie verliehen, "deren humanitäre Bemühungen der Branche Anerkennung eingebracht haben". Nach seiner Erkrankung an der Parkinson-Krankheit gründete der Schauspieler die Michael J. Fox Foundation for Parkinson's Research (MJFF).

Michael J. Fox erhält Ehrenoscar: Inniger Moment auf der Bühne

Schauspielkollege Woody Harrelson, 61, überreichte Fox den Preis mit einer innigen Umarmung. In seiner Rede erklärte Harrelson laut "Variety" über seinen guten Freund: "Er hat sich nicht ausgesucht, ein Parkinson-Patient oder Verfechter der Krankheit zu sein, aber seien wir ehrlich, es ist seine größte Performance. Verwundbar – ja. Ein Opfer – niemals. Immer eine Inspiration und die Stimme, um den Fortschritt in Richtung Heilung voranzutreiben." Heutzutage werde Fox für seinen Aktivismus ebenso geliebt wie für seine Schauspielerei.

"Es ist eine völlig unerwartete Ehre und ich bin wirklich dankbar", sagte Fox, als er die Auszeichnung entgegennahm. Über seine Arbeit, Geld für die Parkinson-Forschung zu sammeln, erklärte er: "Es ist mir bewusst geworden, dass alles, was mir gegeben wurde – Erfolg, mein Leben mit Tracy, meine Familie – mich auf diese tiefgreifende Chance und Verantwortung vorbereitet hat. Es war ein Geschenk." Fox und seine Frau Tracy Pollan, 62, mit der er seit 1988 verheiratet ist, haben vier Kinder. Die Familie war bei der Preisverleihung anwesend.

An dem Abend wurden des Weiteren Songwriterin Diane Warren, 66, Regisseurin Euzhan Palcy, 64, und Regisseur Peter Weir, 78, mit Ehrenpreisen ausgezeichnet. Warren hat nach 13 Oscar-Nominierungen dabei ihren ersten Oscar erhalten.

Verwendete Quellen: variety.com, gettyimages.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel