Birgit Schrowange: Böses Familien-Drama!

Psycho-Krieg um Birgit Schrowange! Die Familie der Moderatorin ging jahrelang durch die Hölle…

Vor der Kamera wirkt Birgit Schrowange immer souverän, tough und strahlend. Was bisher niemand ahnte: Die Moderatorin ging zehn Jahre lang durch die Hölle. Nun spricht die 61-Jährige zum ersten Mal über die wohl schlimmste Zeit ihres Lebens…

In ihrer Zeitschrift “Birgit” verrät der RTL-Star, dass ein Jahrzehnt lang anonyme Drohbriefe an ihr Elternhaus geschickt wurden. Nervenaufreibend, auch für ihre Mama Helene (85) und Papa Antonius (86). Denn die Anfeindungen gingen stets gegen Tochter Birgit. Ihre Mutter erinnert sich: „Es war richtig unheimlich.“ Schließlich sah die Familie keinen anderen Ausweg mehr, als zur Polizei zu gehen.

Birgit Schrowanges Familie lebte in Angst

“Wir leben eben in diesem 400-Seelen-Dorf. Wenn du uns besuchen kamst, scharrten sich die Leute um uns. Wenn du wieder gefahren bist, haben sich manche dann das Maul zerrissen. Und über zehn Jahre lang haben wir wirklich gemeine Briefe bekommen. Morddrohungen. Einmal musste sogar eine Halle geräumt werden”, erinnert sich Birgit Schrowanges Mutter.

Die Angst war in all den Jahren ihr ständiger Begleiter. Denn wie schnell kann eine Drohung auch bittere Realität werden?

Besonders schockierend: Später stellte sich heraus, dass ein Arbeitskollege von Birgits Vater hinter den anonymen Briefen steckt. Trotz des schlimmen Psychoterrors sah die Moderatorin von einer Anzeige ab. Auch wenn ihr Erfolg Schattenseiten mit sich brachte, sind Birgit Schrowanges Eltern stolz auf ihre berühmte Tochter, gucke jede ihrer Sendungen.

Zwei etwa zwei Jahren ist Birgit Schrowange glücklich verliebt in Freund Frank Spothelfer. Ob bald geheiratet wird, erfahrt ihr im Video:

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel