Blutlache im Bett: Bert Belascos Todesursache (†38) bekannt

Vergangene Woche machten traurige Neuigkeiten die Runde: Bert Belasco ist verstorben. Der Schauspieler machte sich hauptsächlich durch seine Rolle als Charles Whitmore in der US-Show “Let’s Stay Together” einen Namen. Am 8. November ist Bert tot in seinem Hotelzimmer aufgefunden worden. Er lag auf dem Bett, in einer Blutlache. Ersten Annahmen zufolge hatte ein geplatztes Aneurysma zum Tod geführt. Der Autopsiebericht bestätigt nun diesen Verdacht.

TMZ berichtet, dass die Gerichtsmedizin als Grund für Berts frühen Tod ein Aortenaneurysma nenne. Dabei handelt es sich um eine Ausbuchtung in der Arterie, die Blut vom Herzen durch Brust und Rumpf transportiert. Eine Verengung kann den Blutfluss immens einschränken, letztlich platzen und zum Tod führen. Dieser Umstand lässt sich auf Bluthochdruck und Herz-Kreislauf-Erkrankungen zurückführen. Laut Sterbeurkunde werde Bert demnächst eingeäschert.

Der plötzliche Tod dürfte nicht nur seine Familie und Freunde zutiefst erschüttert haben: Auch Berts Kollegen und besonders sein zukünftiges Team hat die Todesmeldung wohl ungläubig zurückgelassen. Schließlich hatte der TV-Star erst kürzlich eine neue Rolle in einem noch unbekannten Filmprojekt ergattern können und war zuletzt intensiv mit der Vorbereitung beschäftigt.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel