Bodyshamer können Jenny Frankhauser überhaupt nichts anhaben

Jennifer Frankhauser (28) spricht ein Machtwort! Die Influencerin stand vor Kurzem bei Krass Schule – Die jungen Lehrer vor der Kamera und unterstützte in zwei Folgen eine Schülerin dabei, sich selbst lieben zu lernen. Mit diesem Problem hatte Jenny auch in ihrem eigenen Leben lange zu kämpfen: Sie wurde in der Schule wegen ihrer Nase gemobbt und wird auch heute manchmal noch wegen ihrer angeblich zu dicken Beine beschimpft. Wie geht die Reality-TV-Teilnehmerin mit diesem Bodyshaming um?

Im Promiflash-Interview erklärt die 28-Jährige, dass es ein jahrelanger Prozess gewesen sei, bis sie sich von negativen Kommentaren zu ihrem Äußeren nicht mehr runterziehen ließ. “Ich habe irgendwann aufgehört, mich zu vergleichen und angefangen, mich selbst zu mögen und zu akzeptieren”, betont die ehemalige Promi Big Brother-Teilnehmerin. Zwar habe sie auch Problemzonen – aber im Großen und Ganzen sei sie mit ihrem Körper zufrieden, denn sie findet: “Niemand ist perfekt.”

Aus diesem Grund zeigt Jenny im Netz ganz offen und ehrlich das “unperfekte” Leben. “Ich sage auch immer, wenn es mir nicht gut geht oder wie aktuell, dass ich durch Corona auch stark zugenommen habe. Ich bin momentan total faul und verfressen. Das ist aber auch nicht schlimm”, stellt die ehemalige Dschungelcamp-Siegerin klar.

“Krass Schule – Die jungen Lehrer\u0026#8220;, immer montags bis freitags, 17:05 Uhr bei RTLZWEI

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel