Bond-Girl Tanya Roberts ist tot

Mit der TV-Serie “Drei Engel für Charlie” gelang ihr der Durchbruch in Hollywood, als Bond-Girl Stacey Stutton wurde sie an der Seite von Roger Moore weltberühmt. Nun ist Tanya Roberts im Alter von 65 Jahren gestorben.

Die 65-Jährige sei an Heiligabend mit ihren Hunden spazieren gegangen und wenig später zu Hause zusammengebrochen. Trotz der umgehenden medizinischen Hilfe habe sie sich nicht mehr von dem Zusammenbruch erholt. Die genaue Todesursache ist noch nicht bekannt.

Der Sprecher betonte, dass Tanya Roberts zwar an ein Beatmungsgerät angeschlossen werden musste, ihr Tod aber sehr wahrscheinlich nicht im Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion stehe. Vor ihrem Zusammenbruch habe die 65-Jährige vollkommen gesund gewirkt, sogar noch Video-Chats mit ihren Fans abgehalten.

Roger Moore und Tanya Roberts: 1985 spielten sie zusammen in “James Bond – Im Angesicht des Todes”.(Quelle: imago images / Cinema Publishers Collection)

In den Achtzigerjahren gelang Tanya Roberts, die mit gebürtigem Namen Victoria Leigh Blum hieß, als Julie Rogers in der Kult-Serie “Drei Engel für Charlie” der große Durchbruch. Wenige Jahre später spielte sie die Hauptrolle in “Sheena” und war in zahlreichen anderen Filmen zu sehen. 

  • “Für immer lebendig”: Bond-Girl Ursula Andress trauert um Sean Connery
  • Durchbruch mit “Lügen der Liebe”: So sieht Monica Bellucci heute aus
  • “James Bond: Lizenz zum Töten”: So sieht Bond-Girl Pam Bouvier heute aus
  • “James Bond – Sag niemals nie”: So sieht Kim Basinger heute aus

Ihre berühmteste Rolle war 1985 die des Bond-Girls Stacey Stutton in “James Bond – Im Angesicht des Todes” an der Seite von Roger Moore. Zuletzt spielte Tanya Roberts die Mutter von Donna Pinciotti in der Serie “Die wilden Siebziger”.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel