Boris Becker: Abschiebung! Jetzt ist er total am Ende | InTouch

Die Angst vor der Zukunft zerfrisst Boris Becker – nach dem Knast droht die Abschiebung!

Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.

Es war dieser Lichtblick, nach dem sich Boris Becker (54) so sehnte. Vier Wochen nach seinem Haftantritt wegen Insolvenzverschleppung wurde der gefallene Tennis-Held in ein anderes Gefängnis verlegt. Raus aus dem berühmt-berüchtigten Knallhart-Knast Wandsworth – rein in die Wohlfühl-Anstalt Huntercombe, 70 Kilometer westlich von London. Hier hat er die Möglichkeit, sich weiterzubilden, TV zu sehen oder Sport zu treiben.

Auch interessant

  • Nicht verpassen: Jetzt die heißesten Deals bei Amazon sichern!*

  • Christina Luft: Die ganze Wahrheit! Sie will sich nicht mehr verstecken

  • Birgit Schrowange: Das Aus ist besiegelt

Oh je! Armer Boris Becker! Diese Aussagen von Tochter Anna werden der Tennislegende sicherlich einen tiefen Stich versetzen!

Boris steht vor dem Aus

Freuen kann er sich über die neuen Freiheiten aber nicht. Zu quälend ist das schlechte Gewissen: Was hat er seiner Familie, die für ihn stets „Lebenselixier“ war, mit seiner Haftstrafe bloß angetan? Dass es besonders seinen vier Kindern – unter ihnen der jüngste Sohn Amadeus (12) – gut geht, war stets Beckers „erste und wichtigste Aufgabe.“ Kaum auszumalen, wie er sich jetzt mit dem Wissen, dass seine Kinder einen verurteilten Kriminellen als Papa haben, fühlen muss. „Ich wollte nicht, dass ihr Vater vor ihren Augen verliert“, sagte Boris einmal. Beruflich nicht – und privat erst recht nicht. Er wollte immer ein gutes Vorbild für seine Liebsten sein – und ein guter Sohn für Mama Elvira (87). Dass die alte Dame am Kummer zugrunde geht, dürfte dem Ex-Tennis-Star ebenso zusetzen. „Sie ist einer Situation ausgesetzt, der sie einfach aufgrund ihres Alters nicht gewachsen ist“, läutet Christian-Oliver Moser, Beckers Anwalt, die Alarmglocken. Er verrät, dass nicht nur Elvira Becker, sondern auch der eingesperrte Boris mehr als nur gefährdet ist.

Denn nach seiner Entlassung steht er wohl vor dem Nichts, muss in einem anderen Land ganz neu anfangen – fern von seinem jüngsten Sohn Amadeus. Ein Knast-Insider verrät: Im neuen Becker-Knast sitzen überwiegend ausländische Straftäter – und die werden in der Regel nach ihrer Freilassung sofort abgeschoben. Wie seine Mithäftlinge hat auch Boris keinen britischen Pass, wird seine geliebte Wahlheimat verlassen und irgendwo ganz von vorne anfangen müssen. Langsam, aber sicher dürfte ihm klar werden, dass er aus dem wichtigsten Spiel seines Lebens als Verlierer heraus geht…

Das Leben von Boris ist von Dramen durchzogen:

JW Video Platzhalter

*Affiliate-Link

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel