Britney Spears: Mit diesen Männern war der Popstar bereits liiert

Britney Spears: Mit diesen Männern war der Popstar bereits liiert

Sie ist wieder verlobt

Freude bei Britney Spears (39): Die Popsängerin hat sich mit ihrem Freund, Tänzer und Fitnesstrainer Sam Asghari (27) verlobt. Die frohe Nachricht verkündete sie am Sonntag (12. September) via Instagram. In einem Video präsentierte sie stolz ihren Verlobungsring. Spears und Asghari lernten sich 2016 beim Musikvideo-Dreh zum Song „Slumber Party“ kennen. Es ist nicht die erste Verlobung für Britney Spears. In ihrer langen Liste der Verflossenen war sie zuvor bereits mehrfach verlobt.

Aber der Reihe nach: Ihr erster prominenter Partner war Justin Timberlake (40). Die beiden hatten sich bereits 1992 noch als Kinder im „Mickey Mouse Club“ kennengelernt. Liiert waren die beiden von 1999 bis 2002, damals galten sie als das Promi-Traumpaar. 2002 behauptete zudem Limp-Bizkit-Frontmann Fred Durst (51), mit Britney Spears liiert gewesen zu sein. Die Sängerin bestritt die Beziehung jedoch.

Kurze Zeit später folgte Spears‘ erste Ehe: Im Januar 2004 heiratete sie ihren Jugendfreund Jason Allen Alexander (39) in Las Vegas. Das Paar war allerdings nur etwa 55 Stunden verheiratet, danach wurde die Ehe schon wieder annulliert. Bereits im Juli desselben Jahres verlobte sie sich nach nur drei Monaten Beziehung mit dem Tänzer Kevin Federline (43), die Hochzeit folgte im September. Ein Jahr später kam Sohn Sean (15) auf die Welt, 2006 erblickte außerdem Jayden (15) das Licht der Welt.

Doch das Familienglück währte nicht lange: Im November 2006 reichte Spears die Scheidung wegen „unüberbrückbarer Differenzen“ ein, vollzogen wurde diese im Juli 2007. Die beiden erhielten das geteilte Sorgerecht für ihre Söhne. Im gleichen Jahr erlitt Spears ihren prominenten Absturz, bei dem sie sich unter anderem den Schädel kahl rasierte.

Im Dezember 2007 wurde ihre Beziehung mit dem Paparazzo Adnan Ghalib (*1972) bekannt. Im Jahr darauf wurde Britney Spears entmündigt und ihr Vater Jamie (69) als ihr Vormund eingesetzt. Damit verlor die Popsängerin auch vorerst das Sorgerecht für ihre Söhne, kurze Zeit später wurde ihr ein Besuchsrecht zugestanden. In den Jahren danach stritt sie sich mit Kevin Federline immer wieder um das Sorgerecht für die gemeinsamen Kinder.

Die nächste längere Beziehung führte Britney Spears mit ihrem Agenten Jason Trawick (49). Das Paar gab seine berufliche Zusammenarbeit auf, um sich auf das gemeinsame Privatleben fokussieren zu können. Zunächst schien das auch zu funktionieren, 2011 verlobten sich die beiden. Trawick wurde damit neben Jamie Spears zum Co-Vormund des Popstars. Im Januar 2013 kam es jedoch zur Trennung, auch die Vormundschaft gab Trawick somit wieder ab.

In den Jahren danach folgten mehrere kurze Beziehungen, unter anderem mit David Lucado von März 2013 bis August 2014. Im Oktober 2014 datete Britney Spears den TV-Produzenten Charlie Ebersol (38), die Trennung folgte im Juni 2015.

Die große Liebe scheint Britney Spears nun mit Sam Asghari gefunden haben. Die beiden sollen sogar Familienpläne schmieden. Die Sängerin hatte im Juni 2021 vor Gericht ausgesagt, dass die Vormundschaft, unter der sie nach wie vor steht, eine mögliche Eheschließung und Schwangerschaften beeinflussen würde.

Dies könnte nun jedoch bald der Vergangenheit angehören: Vergangene Woche reichte ihr Vater einen Antrag ein, in dem er dafür plädiert, dass die Vormundschaft seiner Tochter beendet wird. In dem Dokument, das unter anderem „NBC News“ vorliegt, erklärt Spears, dass sich die Lebensumstände seiner Tochter „in einem solchen Maße geändert haben, dass möglicherweise keine Gründe mehr für die Aufrechterhaltung einer Vormundschaft bestehen“. Die Vermutung liegt also nahe, dass Britney Spears bald auf ein Happy End hoffen kann.

spot on news

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel