Cindy Crawfords Model-Sohn lässt sich Gesichtstattoo stechen

Ob das eine gute Idee von Presley Gerber (20) war? Der Sohn von Model-Ikone Cindy Crawford (53) verdient sein Geld selbst auf den Laufstegen der Welt. In der Vergangenheit machte der US-Amerikaner jedoch auch Negativ-Schlagzeilen – im vergangenen Juli wurde Presley wegen Trunkenheit am Steuer zu einer dreijährigen Bewährungsstrafe verurteilt. Jetzt setzte er ein besonderes Statement mit einem Gesichtstattoo: Er ließ sich das Wort “missverstanden” auf die Wange stechen!

Am vergangenen Samstag teilte das Male-Model ein Video der Nadelsession auf Instagram und bedankte sich in einem Kommentar bei seinem Tätowierer JonBoy. Und auch der Tinten-Künstler ließ es sich nicht nehmen, ein Foto des Ergebnisses auf seinem Social-Media-Account zu teilen. Dass sich der 20-Jährige buchstäblich missverstanden fühlt, kam bei seinen Fans allerdings weniger gut an. “Aber warum?” und “Du wirst das sehr bald bereuen”, schrieben seine Follower unter den Beitrag. Der Tätowierte selbst rechtfertigte sich daraufhin in einem Livestream: “Wenn ich gedacht hätte, dass das mein Gesicht ruinieren würde oder ich es nicht wollte, hätte ich es mir nicht stechen lassen.”

Die Antlitz-Verschönerung ist zudem nicht das erste Tattoo in Presleys größer werdenden Sammlung. Unter anderem auf seinem Handrücken befindet sich ein Kleeblatt und auch auf seinem Hals prangt schon der eine oder andere Schriftzug. Und damit ist er in seiner Familie nicht allein: Seine Schwester Kaia Gerber (18) hatte bereits mit 17 Jahren insgesamt vier Tattoos, darunter ein von Pablo Picassos Kunststil inspiriertes Frauengesicht auf dem Unterarm.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel