Claudia Kohde-Kilsch verrät: Udo hat Angst vor Imageschaden

Was steckt hinter Udo Bönstrups (26) Unsicherheit bei Promi Big Brother? In der vergangenen Folge wurde besonders deutlich, dass der Social-Media-Star sich in der Märchenwelt nicht wirklich wohlzufühlen scheint: Während er sich im Internet sehr extrovertiert gibt, hält er sich im TV Knast ziemlich im Hintergrund und ist kaum zu sehen. Womöglich hat er aus diesem Grund neben Claudia Kohde-Kilsch (56) auch die wenigsten Zuschauerstimmen erhalten und stand deshalb auf der Abschussliste. Am Ende musste zwar die ehemalige Tennisspielerin gehen – doch hätte Udo überhaupt was dagegen gehabt, wenn er an ihrer Stelle gestanden hätte?

Kurz nach ihrem Promi-BB-Aus verriet Claudia gegenüber Promiflash: “Er hat auch mit mir gesprochen, dass er nicht weiß, ob er hier richtig ist, dass er Angst hat, dass sein Image so geschädigt wird, weil hier genau die Leute sind, die er immer aufs Korn nimmt.” Aus diesem Grund hätten sie und ihre Mitstreiter ihn am Vortag auch gewählt in den besseren Wohnbereich, das Märchenschloss, einzuziehen: Der 25-Jährige hätte sich dort entspannen sollen.

Bereits in der Sendung hat der Netz-Star seine Mitstreiter wissen lassen, dass er das Format verlassen will, weil er sich selbst treu bleiben wolle. “Udo hat zu mir gesagt, er weiß nicht, ob er hier richtig ist”, erzählte beispielsweise Kathy Kelly (57). Gegenüber Emmy Russ (21) habe er zudem erwähnt, dass er nichts dagegen hätte, zu gehen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel