Cora Schumacher bereut Schönheitsoperationen

In einer Fragerunde mit ihren Fans sprach Cora Schumacher jetzt ganz offen darüber, an welchen Stellen ihres Körpers der Beauty-Doc nachgeholfen hat und welche Eingriffe sie nicht wieder machen würde.

Was genau sie machen ließ, behielt Cora damals für sich, an ihre Follower appellierte sie aber: “Überlegt euch ganz genau, ob und was ihr an euch rumbasteln lasst und ob es überhaupt erforderlich ist. Jeder Eingriff trägt auch immer ein gewisses Risiko und ist unter Umständen nicht rückgängig zu machen.”

Da sprach die Ex von Ralf Schumacher aus eigener Erfahrung, wie sie nun bei einer Fragerund mit ihren rund 85.000 Followern enthüllte. Ein User wollte wissen, ob Cora ihre Schönheitsoperationen bereue. “Na, so viele waren es jetzt auch wieder nicht”, antwortete sie prompt, gab aber zu, dass an Brüsten und Lippen nachgeholfen wurde. “Beides würde ich nach meinen Erfahrungen nicht mehr machen”, stellte die 44-Jährige rückblickend klar.

  • Risikoschwangerschaft: Sarafina Wollny: Sorge um ihre ungeborenen Zwillinge
  • “Karma hat mich eingeholt” : Andrej Mangold gesteht Seitensprung
  • Obduktion abgeschlossen: Arzt spricht über Obduktion von Kasia Lenhardt

Anstatt sich erneut unters Messer zu legen, greife sie für Instagram und Co. jetzt lieber zu anderen Methoden. “Wahre Schönheit kommt von innen – und es gibt großartige Beautyfilter Mädels”, erklärte Cora mit einem Augenzwinkern.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel