Corona-Podcast-Aus für Hendrik Streeck und Katja Burkard: Vorerst keine neuen Folgen

Eigentlich wollten Hendrik Streeck und Katja Burkard mit ihrem Podcast “Hotspot – der Pandemie-Talk mit Katja Burkard und Hendrik Streeck” jeden Samstag Fragen rund um die Corona-Pandemie diskutieren. Doch damit ist jetzt erstmal Schluss.

Vorläufiges Aus für Katja Burkard und Hendrik Streeck: Das sind die Gründe

In bislang zwei Folgen sprachen der Virologe und die RTL-Moderatorin über die aktuelle Situation und gaben Zuhörer Tipps zum alltäglichen Umgang mit dem Virus. Die Zusammenarbeit scheint jetzt aber wieder beendet zu sein. Wie ein Sprecher der Plattform “Audio Now” gegenüber der “Fuldaer Zeitung” erklärt, hat das zeitliche Gründe: “Leider können Hendrik Streeck und Katja Burkard den Podcast ‘Hotspot’ aktuell terminbedingt nicht fortführen, weshalb er bis auf Weiteres pausiert.”

Lesen Sie auch

Luke Mockridge: Sat.1 äußert sich zu Missbrauchsvorwürfen

Für Hendrik Streeck war es nicht der erste Corona-Podcast

Ob und wann der Corona-Podcast von Hendrik Streeck und Katja Burkard fortgeführt wird, ist nicht bekannt. Für den Virologen war es nicht der erste Podcast, in welchem er über das Virus sprach. Von März bis April 2020 diskutierte er in dem BR-Format “The Daily Streeck – Der Virologe der Uniklinik Bonn informiert über die Corona-Krise” mit der Wissenschaftsredakteurin Jeanne Turczynski über Fragen zur Pandemie.

Seit Beginn der Corona-Krise hat Hendrik Streeck in den Medien große Aufmerksamkeit erfahren und ist ein beliebter Gast in Talkshows wie “stern TV” und “3nach9”. Auch bei einigen Promis ist er dank seines sympathischen Auftretens äußerst beliebt. So verkündete Kabarettistin Désireé Nick im September 2020, unglücklich in den Top-Virologen verliebt zu sein.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel